1. NRW
  2. Städte
  3. Wesel
  4. Sport

Fußball: Zebras: Trainer Steinert muss beim 2:0 ins Tor

Fußball : Zebras: Trainer Steinert muss beim 2:0 ins Tor

Der Start in die Rückrunde ist dem Fußball-Bezirksligisten BW Wesel geglückt. Die Mannschaft von Spielertrainer Rocco Steinert siegte gestern beim BV DJK Kellen mit 2:0 (0:0) und rückte in der Tabelle auf den sechsten Rang vor.

"Die Einstellung und der Einsatz der Jungs hat gestimmt. Ich bin zufrieden mit der Leistung, die das Team abgerufen hat", stellte Steinert fest.

Zu Beginn der Spielzeit wollte sich Rocco Steinert eigentlich voll und ganz auf den Job an der Linie konzentrieren. Aufgrund der dünnen Personaldecke läuft er aber schon seit einiger Zeit wieder als Abwehrchef bei den Zebras auf. Gestern gab es für Steinert schließlich eine unfreiwillige Premiere als Torhüter des Bezirksligisten.

In der 58. Minute musste der Weseler Schlussmann Pierre Sippekamp nach einem Zusammenprall mit einem Akteur der DJK verletzt ausgewechselt werden. Da Ersatzkeeper Manuel Werdelmann fehlte, stellte sich Steinert selbst ins Tor. "Wir hatten keine andere Wahl. Im Training spiele ich auch ab und an als Torhüter mit. Zum Glück wurde ich nicht ernsthaft vom Gegner gefordert", sagte Steinert.

In der ersten Hälfte lieferten sich beide Kontrahenten ein ausgeglichenes Duell mit Chancen auf beiden Seiten. Nach der Pause sprang dann für die Zebras etwas Zählbares heraus. Engin Vural (52.) schlug Kapital aus einem haarsträubenden Fehler des gegnerischen Torwarts und staubte zum 1:0 ab. Drei Minuten vor dem Abpfiff schloss Khalil Akil einen Konter zum 2:0-Sieg ab.

BW Wesel: Sippekamp (58. Ecker) - Kiriazis (75. Braun), Stathoulidis (64. Akil), Steinert, Bensfia, Grüntgens, Gieselmann, Kazkondu, Olm, Vural, Maksimowicz.

(stgi)