1. NRW
  2. Städte
  3. Wesel
  4. Sport

Fußball: Zebras: 4:3-Sieg — Vural geht

Fußball : Zebras: 4:3-Sieg — Vural geht

Mit ein wenig Glück zitterte sich Fußball-Bezirksligist BW Wesel gestern zu einem Heimsieg und rehabilitierte sich damit halbwegs für die blamable Vorstellung, die er zuvor bei der 1:7-Niederlage im Derby beim SV Bislich abgeliefert hatte.

Im Lippestadion gewannen die Zebras mit 4:3 (2:0) gegen die DJK 97 Bocholt. Dabei hätte der Gastgeber, der nach 87 Minuten mit 4:0 in Führung lag, beinahe noch den Ausgleich kassiert. Spielertrainer Thomas Ridder war trotzdem zufrieden. "Bis zum ersten Gegentor haben wir eine sehr ordentliche Leistung gezeigt", sagte er.

In der Anfangsphase übernahm BW Wesel sofort die Kontrolle und drängte die DJK in die Defensive. Zwingende Chancen blieben jedoch zunächst aus. In der 30. Minute war es dann Fikret Özbek, der aus kurzer Distanz zum 1:0 traf. Kapitän Cafer Isik baute die Führung mit zwei Toren (37., 58.) aus. Nach einer Stunde erhöhte Engin Vural, der BW Wesel zum Saisonende verlassen und zum Verbandsligisten SV Hönnepel-Niedermörmter wechseln wird, mit einem schönen Schlenzer sogar auf 4:0.

In der Folge verwaltete der Gastgeber die Führung bis zur Schlussphase souverän, um dann noch zittern zu müssen. Und dies, obwohl der Gast nach einer Gelb-Roten Karte in der 79. Minute sogar in Unterzahl war. Innerhalb von nur 180 Sekunden verkürzte die DJK auf 3:4. In der Nachspielzeit wäre beinahe noch der Ausgleich gefallen, als ein Bocholter Schuss knapp am Tor vorbeiging. "Nach einer solch hohen Führung darf uns so etwas nicht passieren", sagte Ridder, der in dieser Woche über seine Zukunft bei den Zebras entscheiden will.

BW Wesel: Sippekamp - Lindemann, Konegen (68. Oesterschmidt), Piricek, Steinert, Pagojus, Özbek, Bulut, Ridder (74. Has), Vural, Isik.

(RP)