Leichtathletik: WTV-Trio überzeugt bei internationalem Debüt

Leichtathletik : WTV-Trio überzeugt bei internationalem Debüt

Melanie Sanders, Jana Zöllner und Lukas Termath vom Weseler TV überzeugten beim Leichtathletik-Vergleichskampf der B-Jugend zwischen dem Landesverband Nordrhein (LVN) und den Nationalmannschaften aus Belgien und Niederlanden in Düsseldorf. „Das war ein gelungener Abschluss einer erfolgreichen Hallen-Saison für uns“, kommentierte Abteilungsleiter Manfred Frach das Abschneiden des Trios bei seinem internationalen Debüt.

Einen tollen und spannenden Wettkampf zeigte Melanie Sanders im Hochsprung, in dem sie mit übersprungenen 1,72 Meter ihre persönliche Bestleistung einstellte. Als beste der drei LVN-Athletinnen musste die Weselerin sich als Viertplatzierte nur zwei Niederländerinnen geschlagen geben, die ebenfalls 1,72 Meter überquerten, aber weniger Fehlversuche benötigten. Den Sieg sicherte sich eine Belgierin mit 1,75 Meter. Sanders war nach dem Wettkampf sichtlich geschafft, aber glücklich, nachdem sie zu Beginn noch Rhythmusprobleme im Anlauf gehabt hatte. Sie brachte sich durch einige Fehlversuche selber in Zugzwang.

Jana Zöllner erreichte im Dreisprung ihr Ziel. Mit einer neuen Bestleistung von 11,22 Meter belegte sie als beste Nordrhein-Teilnehmerin ebenfalls den vierten Rang. Für die Sommersaison hat sich Jana Zöllner nun zum Ziel gesetzt, die Qualifikation für die Deutschen Jugend-Meisterschaften in Berlin zu schaffen. Die Norm für die Titelkämpfe beträgt 11,50 Meter.

Lukas Termath gewann über 400 Meter in 51,66 Sekunden seinen Zeitlauf gegen je einen Starter aus Belgien und den Niederlanden. Er landete in der Endabrechnung ebenfalls auf dem vierten Platz. In der Freiluft-Saison will sich Termath auf die 400 Meter Hürden konzentrieren. Hier peilt der 17-jährige Gymnasiast bei den Deutschen Jugend-Meisterschaften den Endlauf an.

(RP)
Mehr von RP ONLINE