1. NRW
  2. Städte
  3. Wesel
  4. Sport

Fußball: Wiederaufstieg kein Thema für GW Flüren

Fußball : Wiederaufstieg kein Thema für GW Flüren

Fußball: Trainer Tihomir Borojevic blickt der Saison in der Kreisliga B äußerst skeptisch entgegen.

2010 kickte GW Flüren noch in der Fußball-Bezirksliga. Lediglich drei Jahre später ist das Team zwei Klassen tiefer in der Kreisliga B gestrandet. Zwar hat die Mannschaft die Enttäuschung über den Abstieg aus dem Kreisliga-Oberhaus mittlerweile einigermaßen überwunden. Doch Coach Tihomir Borojevic versprüht nicht gerade Optimismus. Er blickt äußerst skeptisch auf die neue Spielzeit, die am Sonntag im Flürener Waldstadion mit dem Derby gegen SuS Wesel-Nord beginnt.

Ein großer personeller Aderlass blieb zwar aus. Allerdings kehrten wichtige Stammkräfte dem Club den Rücken. Adäquater Ersatz konnte nicht beschafft werden. "Dazu fehlen mir noch die Kontakte in der hiesigen Fußball-Szene", sagt Borojevic. Er träumt nicht vom direkten Wiederaufstieg. "Natürlich wollen wir oben mitmischen. Aber die Frage ist, ob dies realistisch ist", meint Borojevic, der die Sorge hat, dass der Kader zu klein sein könnte. Einige Spieler sind beruflich am Wochenende eingespannt und können deshalb nur sporadisch mitwirken. "Ich schätze, dass wir lediglich 15 Jungs regelmäßig bei unseren Partien haben werden. Da darf sich aber keiner verletzen", sagt der Kroate, der seit fast zwei Jahren bei GW Flüren im Amt ist.

  • Bis einschließlich 31. Januar soll der
    Tischtennis : Westdeutscher Verband unterbricht den Spielbetrieb
  • (Symbolbild)
    Tischtennis : Klare Niederlagen für GW Flüren und den Weseler TV
  • (Symbolbild)
    Tischtennis : Weseler TV überrascht den MTV Rheinwacht Dinslaken im Derby

Besonders schwer wiegt der Wechsel von Allrounder Daniel Gühnemann zum Bezirksligisten PSV Wesel II. "Sein Abgang tut richtig weh", sagt Borojevic. Der robuste Abwehrspieler erzielte in der vergangenen Saison sieben Treffer. Er war damit neben Bastian Imhoff (11) und Mirko Becker (7), die den Verein aus beruflichen Gründen ebenfalls verlassen haben, bester Torschütze. Zudem ging Abwehrspieler Sebastian Buhners zum SV Bislich.

In Mittelfeldspieler Amir Besic, der mit seinem Bruder Ermin vom B-Ligisten SuS Rayen kommt, holte GW Flüren einen Wunschspieler von Tihomir Borojevic. "Ich habe ihn schon länger beobachtet. Er hat eine tolle Vorbereitung absolviert", sagt der Coach. Neben Ignaz Betcke, Nico Becker und Cedrik Zimmermann, die in der letzten Saison schon eingesetzt wurden, rückten weitere Nachwuchsspieler, die zum Teil vorzeitig zu Senioren erklärt wurden, in den Kader auf. Sie sollen erst einmal regelmäßig bei der ersten Mannschaft mittrainieren.

Der Kader – Tor: Jonas Flaswinkel, Patrick Tepaß (SV Brünen); Abwehr: Sascha Ressel, Eric Eisenblätter, Antranik Kodak, Kai Richter, Artin Asrian, Jannick Fischer, Cedrik Zimmermann, David Maksimowicz (BW Wesel), Ignaz Betcke, Fabian Weidner, Ole Storm, Ole Wagner (alle eigene Jugend); Mittelfeld: Metin Kilic, Harutjun Kodak, Amir Besic (SuS Rayen), Nico Becker, Fabian Kanning, Tim Goertzen, Anton Visser (alle eigene Jugend), Jeremy Kilders, Tanju Sayman, Philipp Schulzek, Björn Brinkmann, Christian Gühnemann; Angriff: Ermin Besic (SuS Rayen), Nedim Congo (SF Königshardt A-Junioren), Franklin Nwaogidi.

(stgi)