1. NRW
  2. Städte
  3. Wesel
  4. Sport

Tischtennis: Weseler TV gelingt auch in Bestbesetzung kein Erfolg

Tischtennis : Weseler TV gelingt auch in Bestbesetzung kein Erfolg

Tischtennis: Landesligist unterliegt beim Tabellenführer mit 3:9. SV Bislich verliert das Spitzenspiel in der Bezirksliga.

Der Weseler TV bleibt in der Tischtennis-Landesliga weiterhin ohne Sieg. Beim Tabellenführer TTV Falken Rheinkamp gab es für den WTV, der erstmals wieder in Bestbesetzung antreten konnte, eine 3:9-Niederlage. "Der eine oder andere Punkt lag für uns noch im Bereich des Möglichen. Wir haben ein Lebenszeichen abgegeben, das für die nächsten Spiele Hoffungen macht", sagte Ralph Benning. Er gewann seine beiden Einzel und behielt im Doppel mit Mathias Frensch die Oberhand.

In der Bezirksliga verlor der SV Bislich das Spitzenspiel beim TTV Rees-Groin II knapp mit 7:9 und rutschte dadurch auf den vierten Tabellenplatz ab. Die Partie war spannend und blieb bis zum letzten Ballwechsel offen. "Es war ein heiß umkämpftes Spiel. Solche Duelle bekommt man in der Bezirksliga nicht alle Tage zu sehen", sagte SVB-Akteur Daniel Heister. Benjamin Aulich/Christian Könders, Marco Diedrichs, Benjamin Aulich, Daniel Heister, Michael Kess und Christian Könders (2) sorgen für die Zähler des SV Bislich.

Bezirksligist BW Dingden musste beim SV Walbeck II eine 6:9-Niederlage hinnehmen. "Wir haben uns nach einer 6:3-Führung zu sicher gefühlt und uns selbst unter Druck gebracht", sagte Abteilungsleiter Thomas Hörnemann. Die Punkte für BWD holten Tobias Feldmann/Lars Hörnemann, Ulrich Nienhaus/Maik Bömken, Jan Hörnemann, Tobias Feldmann, Dirk Jäkel und Ulrich Nienhaus.

Zwei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt in der Bezirksliga sicherte sich der TV Mehrhoog beim 9:7 im Heimspiel gegen den TTV Falken Rheinkamp II. Mario Tenbrock-Ingenhorst/Matthias Pumpe (2), Rene Weigang/Dirk Wolbring, Mario Tenbrock-Ingenhorst, Dirk Wolbring, Matthias Pumpe (2) und Winfried Terhorst (2) waren erfolgreich.

Bezirksligist GW Flüren unterlag in eigener Halle mit 3:9 gegen den TTC Geldern-Veert. "Der Sieg der Gäste geht in Ordnung. Allerdings hätte das Ergebnis knapper ausfallen können", sagte Abteilungsleiter Dieter Kiehle. Michael Gerth, Oliver Siebert und Torsten Lantermann punkteten für GWF.

(alhe)