1. NRW
  2. Städte
  3. Wesel
  4. Sport

Leichtathletik: Weseler TV: Drei Titel für Schürmann

Leichtathletik : Weseler TV: Drei Titel für Schürmann

Der Weseler TV war mit mehr als 30 Startern der Verein, der bei der Leichtathletik-Kreismeisterschaft der Schüler C und D in Moers die meisten Teilnehmer stellte. Der jüngste Nachwuchs des Traditionsclubs feierte bei den Titelkämpfen vier Siege. Eine der erfolgreichsten Teilnehmerin überhaupt war Lioba Schürmann, die bei den Schülerinnen in der Altersklasse W11 dreifache Meisterin wurde. Schürmann sprintete über 50 Meter in 7,52 Sekunden auf Platz eins und sicherte sich im Weitsprung mit 4,51 Meter die Goldmedaille. Zudem holte sie mit Anna Storm, Lina Killisch und Karoline Seul in der 4x50-Meter-Staffel der Schülerinnen C in 29,61 Sekunden den Titel.

Der Weseler TV war mit mehr als 30 Startern der Verein, der bei der Leichtathletik-Kreismeisterschaft der Schüler C und D in Moers die meisten Teilnehmer stellte. Der jüngste Nachwuchs des Traditionsclubs feierte bei den Titelkämpfen vier Siege. Eine der erfolgreichsten Teilnehmerin überhaupt war Lioba Schürmann, die bei den Schülerinnen in der Altersklasse W 11 dreifache Meisterin wurde. Schürmann sprintete über 50 Meter in 7,52 Sekunden auf Platz eins und sicherte sich im Weitsprung mit 4,51 Meter die Goldmedaille. Zudem holte sie mit Anna Storm, Lina Killisch und Karoline Seul in der 4 x 50-Meter-Staffel der Schülerinnen C in 29,61 Sekunden den Titel.

Den vierten Erfolg für den Weseler TV schaffte Lina Killisch (W 11) im Hochsprung mit 1,33 Meter. Lioba Schürmann belegte mit 1,30 Metern den dritten Rang. Vizemeister wurden die WTV-Athleten Anna Sophia Storm (W 10) im Ballwurf (32,00 Meter), Fabian Scholten (M 11) im Weitsprung (4,36 Meter) und Fabian Nepicks (W 11) im Ballwurf (41,00).

GW Flüren: Klostermann souverän

Einen Titel gewann auch der Nachwuchs von GW Flüren bei der Kreismeisterschaft in Moers. Sophia Klostermann setzte sich im Ballwurf der Schülerinnen W 11 mit 44,50 Meter deutlich gegen die Konkurrenz durch und bestätigte damit ihre Favoritenrolle. Klostermann hatte acht Meter Vorsprung vor der Zweitplatzierten. Ihre Clubkollegin Lea Gühnemann (W 9) steigerte sich über 800 Meter als Elfte auf 3:18,5 Minuten.

Sport in Zahlen

(RP)