Weseler Stadtmeisterschaft im Indoor-Rudern wieder erfolgreich

Rudern : Christian Heikapell-Zorn holt sich den Titel

Bei der Weseler Stadtmeisterschaft im Indoor-Rudern setzt sich der 14-Jährige durch. Auf Platz zwei landet Horst Broß. Dritter wird Luis Jung.

42 Teilnehmer waren bei den 2. Weseler Stadtmeisterschaften im Ergometerrudern am Bootshaus der Ruder- und Tennisgesellschaft (RTGW) am Start. Das Besondere: Es gewinnt nicht zwangsläufig der schnellste Teilnehmer, sondern jede geruderte Zeit wird ins Verhältnis gesetzt, zum jeweiligen Weltrekord in der entsprechenden Alters-, Gewichts- und Geschlechtsklasse. So ist es möglich, alle Teilnehmer in einer Gesamtwertung fair miteinander zu vergleichen.

Der letzte Lauf, von insgesamt sieben, brachte die Entscheidung. Mit dabei war auch Titelverteidiger Ulrich Gorris, Triathlet des Weseler TV. Aber auch zwei ambitionierte Junioren der RTGW-Ruderabteilung, Christian Heikapell-Zorn und Luis Jung, wollten in diesem Jahr ein Wörtchen mitreden. Als weiterer Mitfavorit ging Horst Broß, Trainer der RTGW-Junioren, an den Start. Luis Jung übernahm anfangs die Führung auf der 2000-Meter-Distanz. Dahinter folgten Christian Heikapell-Zorn und Horst Broß. Bereits etwas abgeschlagen war Titelverteidiger Ulrich Gorris.

Nach einem Schlagabtausch war Broß mit 0,4 Sekunden vor Heikapell-Zorn in 6:59 Minuten als Erster im Ziel. Dennoch gewann Christian Heikapell-Zorn aufgrund seines Alters (14 Jahre) und der dazugehörigen schwächeren Weltrekordzeit in seiner Altersklasse die Gesamtwertung vor Broß und Jung. Er wurde somit Nachfolger von Ulrich Gorris, der zwar seine Zeit aus dem vergangenen Jahr um fünf Sekunden verbessern konnte, das Treppchen aber aufgrund des deutlich gestiegenen Leistungsniveaus verpasste.

(RP)
Mehr von RP ONLINE