Wesel: Wolfgang Gerth und Margret Tepper aus Wesel spielen bei Senioren-DM

Tischtennis : Wolfgang Gerth und Margret Tepper starten bei der DM

Die beiden Spieler aus Wesel wollen bei den Titelkämpfen für Senioren in Erfurt überzeugen.

Wolfgang Gerth und Margret Tepper verbringen Pfingsten in Erfurt. Der 46-Jährige Tischtennis-Spieler von GW Flüren und die 81-Jährige Akteurin des Weseler TV haben sich für die 40. Deutschen Meisterschaften der Senioren qualifiziert. Für Gerth ist es die zweite Teilnahme. Im vergangenen Jahr zog er sich in Dillingen an der Donau achtbar aus der Affäre. „Dafür, dass ich zum ersten Mal dabei war, war das schon in Ordnung. Diesmal wird es aber mit Sicherheit nicht einfacher“, so Gerth.

In der Vorbereitung war er oft in Oberhausen zu Gast, wo sich eine Trainingsgruppe mit Alexander Michajlov, dessen Frau Tatjana Michajlova, den früheren Flürener Spielern Hans-Werner Esser und Björn Baumann (alle PSV Oberhausen) sowie Maurice Mann (Schalke 04) gebildet hat. Die Titelkämpfe beginnen für Wolfgang Gerth am Samstagabend. Bei den Senioren 40 trifft er in der Gruppenphase zunächst auf bekannte Gesichter. Gegen Stephan Köpp (Füchse Berlin) verlor er im vergangenen Jahr, gegen Holger Weidenauer (TTG EK Oftersheim) behielt er damals die Oberhand. Als dritter Vorrundengegner wartet Uwe Bertram (SV Sandkamp). Der Erst- und Zweitplatzierte qualifizieren sich für die Zwischenrunde. Die Doppel-Konkurrenz bestreitet Gerth diesmal mit Horst Geyer (TG Langenselbold).

In der ersten Runde treffen beide, die sich erst in Erfurt richtig kennenlernen, auf Tobias Thiel/Thorsten Gaida (SV Motor Nickten Dresden). Im Mixed tritt Gerth mit Christiane Thöne an. Mit der Paderbornerin wurde er im Dezember Westdeutscher Meister. In der ersten Runde hat das Duo ein Freilos.

Margret Tepper brachte von nationalen und auch internationalen Wettkämpfen schon viele Medaillen mit nach Hause. Nach Erfurt reist sie als amtierende Vizemeisterin. Bei den Seniorinnen 80 trifft sie in der Vorrundengruppe auf Gerda Hercher (Germania Gernrode), Erika Schätzler (SF Großgründlach) und Waltraud Hiller-Schirmer (VfL Bad Nenndorf). Das Doppel bestreitet die Weselerin mit Lore Eichhorn (TV Schwetzingen).

In der ersten Runde trifft das Duo auf Waltraud Hiller-Schirmer/Lita Angela Heinrich (TuS Bad Wünnenberg). Das Mixed bestreitet Margret Tepper erneut mit Konrad Steinkämper (ESV Blau-Rot Bonn), mit dem sie im Vorjahr Bronze gewann. Zum Auftakt der K.o.-Runde treffen beide auf Edith Bruhn (TSV Rostock-Süd)/Helmut Hoffmann (FVP Maximiliansau).

(kök)
Mehr von RP ONLINE