Wesel: Mareen Hufe freut sich auf Ironman in Cervia

Triathlon : Mareen Hufe startet am Samstag beim Ironman in Italien

Die Weselerin reist mit viel Optimismus nach Cervia. Dort will sie sich die letzte Tempohärte für ihren Auftritt beim Ironman auf Hawaii holen.

Drei Wochen vor der Weltmeisterschaft der Triathleten auf Hawaii nimmt Mareen Hufe noch einmal eine Langdistanz in Angriff. Die Weselerin startet am Samstag beim Ironman Italien in Cervia. „Ich bin zuversichtlich, dass der Wettbewerb mir noch einen Fitness-Boost für den großen Hula-Hula-Tanz geben wird“, sagt Hufe.

Rückblick: Nach ihrer verletzungsbedingten Entscheidung, auf den Ironman in Hamburg Ende Juli zu verzichten, hatte Hufe sich zehn Tage Auszeit von einem strukturierten Training gegönnt. „So konnte ich meine Sehnenreizung und die Enttäuschung darüber, in Hamburg nicht an der Startlinie zu stehen, hinter mir lassen.“ Der Wiederaufbau begann auf einer Rennrad-Etappenfahrt mit dem RSC Essen-Kettwig in den französischen Alpen. „Das gab mir eine extra Portion Power auf dem Rad und hat mich davor bewahrt, zu schnell wieder zu viel zu laufen“, so die 41-Jährige, die mit ausgeheilter Sehne zurückkehrte. Rückenwind gaben zuletzt zudem zwei Mitteldistanz-Siege und der NRW-Meisterschaftstitel. In den vergangenen zehn Tagen feilte Hufe auf Fuerteventura noch am Feinschliff.

(RP)
Mehr von RP ONLINE