Lokalsport: Vorjahressieger PSV I startet nicht bei Stadtmeisterschaft

Lokalsport : Vorjahressieger PSV I startet nicht bei Stadtmeisterschaft

Der PSV Wesel wird bei der Fußball-Stadtmeisterschaft, die der SV Ginderich vom 21. bis 31. Juli ausrichtet, nicht mit seiner ersten Mannschaft starten, die 2015 den Titel gewonnen hat. Stattdessen wird das in der Kreisliga A spielende zweite Team mit Akteuren aus dem Landesliga-Kader antreten.

"Ich habe das in Absprache mit dem Vorstand entschieden", sagt Björn Assfelder, Trainer der ersten Mannschaft und Sportlicher Leiter des PSV Wesel in Personalunion. Assfelder ist bewusst, dass dieser Schritt auch für Kritik sorgen wird. Doch die Entscheidung habe ihre Gründe. "Es bringt uns bei allem Respekt für die Gegner in der Vorrunde einfach nicht weiter, 14 Tore in 70 Minuten zu schießen. Wir müssen die Vorbereitung anders nutzen", sagt der Coach.

Wenn am 27. Juli das Viertelfinale bei der Stadtmeisterschaft steigt, bestreitet der Landesligist auf eigener Anlage ein Testspiel gegen Oberliga-Vizemeister KFC Uerdingen. Am Endspiel-Tag der Weseler Titelkämpfe (31. Juli) erwartet der PSV den Oberliga-Absteiger SV Schermbeck. "Ich denke, dass wir da ganz anders gefordert werden, was sehr wichtig für die Entwicklung ist", so Assfelder. Zudem sei dieser Entschluss auch für die zweite Mannschaft des PSV gut, zumal mit dem SV Bislich ein Bezirksligist als Gegner warten könnte. Die übrigen Teilnehmer der Stadtmeisterschaft spielen in den Kreisligen B und C.

Die Termine der Testspiele des PSV - Mittwoch, 6. Juli, 19.30 Uhr: PSV - Viktoria Alpen; Sonntag, 10. Juli, 13 Uhr: SV Hönnepel/Niedermörmter - PSV; Sonntag, 17. Juli, 15 Uhr: PSV - Hamminkelner SV; Mittwoch, 20. Juli, 19.30 Uhr: PSV - BW Dingden; Sonntag, 24. Juli, 15 Uhr: RSV Praest - PSV; Mittwoch, 27. Juli, 19 Uhr: PSV - KFC Uerdingen; Sonntag, 31. Juli, 15 Uhr: PSV - SV Schermbeck; Sonntag, 7. August, 15 Uhr: PSV - SV 08/29 Friedrichsfeld.

(an)