Volleyball-Oberligist BW Dingden verliert 1:3 in Galdbeck.

Volleyball : Bittere Niederlage für BW Dingden II

Beim Schlusslicht TV Gladbeck II verliert der Oberligist mit 1:3. Erster Punkt für BWD III.

So hatte sich Trainer Arne Ohlms diesen Spieltag ganz sicher nicht vorgestellt. BW Dingden II, Neuling in der Volleyball-Oberliga der Damen, war zum bis dato sieglosen Schlusslicht TV Gladbeck II gereist. Doch nach vier Sätzen gehörte diese Negativserie der Vergangenheit an und die Blau-Weißen hatten eine ganz bittere Niederlage kassiert. Mit 1:3 (13:25, 25:13, 23:25, 22:25) zogen sie den Kürzeren.

Dabei schien beim Stand von 1:1 nach Sätzen der dritte Durchgang die entscheidende Wende zugunsten der Gäste zu nehmen. Mit 23:15 lagen sie vorn, ganze zwei Punkte fehlten zur 2:1-Satzführung. Doch was sich dann abspielte, das bezeichnete Arne Ohlms im Nachhinein als „Kollektivversagen“. Zehn Punkte in Folge gaben die Dingdenerinnen ab, lagen mit 1:2 zurück und setzten sich so selbst unter Zugzwang. „Das war der Knackpunkt im Spiel“, sagte der Coach. Im vierten Satz lief der Neuling zunächst ständig einem Rückstand hinterher, erkämpfte sich mit dem 19:18 jedoch den ersten Vorsprung. Doch dann gerieten sie mit 19:24 ins Hintertreffen und konnten das Blatt nicht mehr wenden. „Das war eine unnötige Niederlage, die uns noch sehr wehtun kann“, sagte Arne Ohlms.

Im dritten Spiel reichte es für BW Dingden III zum ersten Zähler in der Bezirksliga. Das Schlusslicht musste sich allerdings gegen den FS Duisburg II mit 2:3 (21:25, 10:25, 25:22, 25:20, 16:18) geschlagen geben. Wesentlich besser läuft es in der Bezirksklasse für BW Dingden IV. Nach dem 3:0 (25:18, 25:21, 25:16) gegen den TV Jahn Hiesfeld nimmt das Team von Trainerin Carina Zischkale ungeschlagen Platz zwei ein. In der Kreisliga unterlag BW Dingden V dem MSV Duisburg mit 0:3 (22:25, 10:25, 22:25).

(RP)
Mehr von RP ONLINE