1. NRW
  2. Städte
  3. Wesel
  4. Sport

Volleyball: Volleyball: BWD II bleibt noch ein Hintertürchen

Volleyball : Volleyball: BWD II bleibt noch ein Hintertürchen

Die zweite Damen-Mannschaft von BW Dingden hat den Klassenerhalt in der Volleyball-Verbandsliga im ersten Anlauf während der normalen Saison nicht geschafft. Und auch im zweiten Versuch in der Relegation gegen zwei Vizemeister der Landesliga klappte es nicht. BW Dingden verpasste nach einem 1:3 beim STV Hünxe und einem 3:0 gegen Bayer Wuppertal II den Sieg in der Runde, der nötig gewesen wäre, um auf jeden Fall weiter in der Verbandsliga dabei zu sein. Ein Hintertürchen gibt's allerdings noch. Das Team könnte in der Klasse bleiben, wenn noch Mannschaften aus der Verbandsliga zurückgezogen werden.

Da könnte ausgerechnet der Moerser SC, der BWD II am letzten Spieltag noch vom rettenden siebten Platz in der Verbandsliga verdrängt hat, zum Türöffner werden. Denn der MSC plant, durch eine Kooperation mit Bayer Leverkusen mit seinem ersten Damen-Team in die Oberliga aufzurücken. "Es hängt alles noch in der Schwebe. Wir werden uns jetzt beim Verband erkundigen, wie es weitergeht", sagt Dirk Kappmeyer, Pressewart der Volleyball-Abteilung von BW Dingden. Es wird wohl noch einige Zeit dauern, bis die Mannschaft die Gewissheit hat, in welcher Klasse sie demnächst aufschlägt.

BW Dingden II hatte in der Relegation alle Chancen, die Weichen selbst auf Klassenerhalt zu stellen. Das Team verspielte beim 1:3 (25:27, 25:21, 22:25, 22:25)) beim STV Hünxe im ersten Durchgang eine 18:11-Führung und vergab beim Stand von 24:23 einen Satzball. Auch in den Durchgängen drei und vier war mehr für BWD II drin. "Der Knackpunkt war aber der erste Satz. Den hätten wir nach der deutlichen Führung nicht mehr abgeben dürfen", sagte Michael Kindermann, Trainer der ersten Damen-Mannschaft. Er vertrat Coach Arne Ohlms (privat verhindert), der das Team nach dem Saisonschluss in der Verbandsliga übernommen hat. BW Dingden II schaffte dann zwar einen 3:0 (25:17, 25:23, 25:19)-Erfolg im Heimspiel gegen Bayer Wuppertal II. Doch Hünxe stand nach einem 3:0 gegen Wuppertal schon als Sieger der Relegation fest.

(RP)