Volker Klaczynski belegt zweimal Platz zwei bei Tischtennis-Bezirksmeisterschaft in Essen

Tischtennis : Volker Klaczynski sichert sich zwei Vizemeister-Titel in Essen

Bei den Bezirksmeisterschaften belegt der Spieler des TV Mehrhoog jeweils Platz zwei im Einzel und Doppel. Wolfgang Gerth von GW Flüren erreicht bei den Senioren 40 das Halbfinale.

Für Wolfgang Gerth, Volker Klaczynski und Tristan Bugdoll hat sich der Ausflug nach Essen gelohnt. Die Routiniers überzeugten bei den Tischtennis-Bezirksmeisterschaften mit vorderen Platzierungen. Wolfgang Gerth, Spitzenspieler des Landesligisten GW Flüren, musste bei den Senioren 40 erst im Halbfinale die Segel streichen.

In den Gruppenspielen setzte er sich gegen Michael Terworth (Meiderich 06/95/11:2, 11:1, 11:8), Sascha Helten (TTC BW Grevenbroich/11:4, 11:3, 11:2) und Christian Manzius (TTG Langenfeld/8:11, 13:11, 11:9, 11:4) durch und zog als Erster direkt ins Viertelfinale ein.Dort lieferte sich Gerth mit Volker Wendel (TuS Rheydt-Wetschewell) ein packendes Duell, das der Flürener mit 11:5, 12:14, 11:4, 9:11, 11:9 gewann. Das Halbfinale gegen Andreas Bolda (TuS Wickrath) war dagegen eine klare Angelegenheit. Gerth unterlag dem späteren Meister mit 3:11, 3:11, 3:11, dürfte aber dennoch gute Chancen auf die Teilnahme an den Westdeutschen Meisterschaften in Aachen (7. und 8. Dezember) besitzen.

In der Doppel-Konkurrenz belegte Wolfgang Gerth mit Spielpartner Michael Volkmann (TuS Rheinberg) ebenfalls den dritten Platz. Nach einem Freilos schaltete das Duo zunächst Karsten Kittel/Sascha Helten (TV Unterbach/TTC BW Grevenbroich) mit 11:8, 11:5, 11:5 aus. Im Halbfinale gegen Andreas Bolda/Frank Picken (TuS Wickrath/TV Erkelenz) holten Gerth/Volkmann einen 0:2-Satzrückstand auf, verloren den fünften Durchgang aber mit 4:11.

Bei den Senioren 60 wurde Volker Klaczynski (TV Mehrhoog) Vizemeister, sowohl im Einzel als auch und Doppel. Klaczynski kämpfte sich gegen Hans-Joachim Zörner (BV Düsseldorf/11:6, 11:8, 5:11, 7:11, 13:11) und Thomas Nolte (Mettmann-Sport/4:11, 11:9, 11:6, 11:9) zum Gruppensieg. Im Viertelfinale setzte er sich gegen Thomas Elstner (TTC Neukirchen/11:7, 11:8, 11:7) durch, im Halbfinale wies er Michael Keil (TTC Grevenbroich) mit 9:11, 11:5, 13:15, 11:3, 11:7 in die Schranken. Das Endspiel verlor Klaczynski gegen Edgar Höhn vom NRW-Ligisten Mettmann-Sport in drei Sätzen.

An der Seite von Bernd Otto (TTC Arsbeck) behielt Klaczynski sowohl gegen Norbert Siepmann/Thomas Nolte (Mettmann-Sport) als auch gegen Martin Wallenfels/Jochen Kusch (FTV Düsseldorf) die Oberhand. Das Finale gegen Edgar Höhn/Claus-Jürgen Erdmann (Mettmann-Sport/ASV Wuppertal) verlor er mit 9:11, 8:11, 9:11.

Im Einzel der Senioren 80 verlor Tristan Bugdoll (SV Schermbeck) zunächst gegen Horst Hartwig (ESV GW Essen) und Colin Pratt (BV Union Krefeld) jeweils in vier Sätzen. Das 11:7, 11:3, 11:7 gegen Dieter Zilken (FTV Düsseldorf) reichte danach nicht zum Einzug in die K.o.-Runde. Im Doppel lief es besser. Mit Herbert Göbels (TTC Arsbeck) kam Bugdoll bis ins Finale, das das Duo mit 5:11, 7:11, 6:11 gegen Horst Reinhart (TTF Rhenania Königshof)/Bernd Witthaus (SG Essen-Schönebeck) verlor.

(kök)
Mehr von RP ONLINE