Vielseitigkeitsreiterin Isabell Mengeler überzeugt bei EM.

Reiten : Gelungenes EM-Debüt für Isabel Mengeler

Die 18-jährige Reiterin des ZRFV von Lützow Hamminkeln überzeugt im niederländischen Maarsbergen im Sattel ihres jungen Pferdes Mighty Carera.

Vielseitigkeitsreiterin Isabel Mengeler vom ZRFV von Lützow Hamminkeln ist in der Altersklasse der Junioren (U 18) bei der Nachwuchs-Europameisterschaft im niederländischen Maarsbergen an den Start gegangen. Für die 18-Jährige und ihren siebenjährigen Wallach Mighty Carrera war es die erste Teilnahme bei kontinentalen Titelkämpfen. Das Paar platzierte sich am Ende im oberen Viertel und war mit dem 22. Rang sehr zufrieden.

Besonders angetan war die Hamminkelnerin von ihrem noch jungen Pferd. „Ich bin sehr glücklich. Wir haben gut abgeschnitten“, sagte Isabel Mengeler und fügte hinzu: „Das Gelände war definitiv eine Herausforderung. Ich bin noch nie einen so schweren Kurs geritten und deshalb sehr stolz, dass Mighty das so toll gemeistert hat. Ich habe ihn unterstützt, wo ich nur konnte und er hat alles gegeben“, sagte die 18-Jährige.

In den beiden weiteren Teildisziplinen wusste das Duo ebenfalls zu gefallen. „Unsere Dressur war in Ordnung, im Springen hatte ich leider zwei Abwürfe“, so die junge Reiterin aus Hamminkeln, die die Fehler ihres jungen Pferdes bei einem derart großen Championat sehr wohl einzuordnen wusste: „Das Abspringen war super, aber im Parcours habe ich das Gefühl gehabt, dass es ihm schwer fällt, sich in dieser Atmosphäre nochmal zu sortieren. Es waren so viele neue Eindrücke für ihn. Ich glaube, er war einfach ein bisschen geschafft.“

Für Isabel Mengeler war es das Debüt bei einer Europameisterschaft. Vor allem der Zusammenhalt der deutschen Athleten vor Ort und die Unterstützung ihrer eigenen Anhänger begeisterten sie. „Wir haben im Team sehr viel Spaß gehabt und jeden Abend etwas zusammen gemacht. Wir haben uns gegenseitig unterstützt und sind durch die EM nochmal richtig zusammengewachsen. Vor allem am Geländetag sind auch noch sehr viele Zuschauer aus meinem Umkreis und aus meinem Reitverein vorbeigekommen. Das war der Wahnsinn.“

Während Mighty Carrera nun eine Auszeit auf der Weide bekommt, geht es für Isabel Mengeler am Wochenende direkt weiter. Mit ihrem zweiten Pferd, Checkred, startet sie bei der Rheinischen Meisterschaft in Kleve.

(RP)
Mehr von RP ONLINE