Fußball: TuS beendet Negativserie

Fußball : TuS beendet Negativserie

Die TuS Drevenack gewinnt in der Fußball-Kreisliga A nach fünf Spielen ohne Sieg beim Schlusslicht Elten mit 4:0. Der Tabellenzweite PSV Wesel II verkürzt den Rückstand auf den SV Bislich mit einem 1:0-Erfolg beim VfL Bocholt.

Wesel/Hamminkeln/Hünxe Der PSV Wesel II kehrte gestern in der Fußball-Kreisliga A schnell in die Erfolgsspur zurück. Nach der ersten Saisonniederlage zwei Wochen zuvor gewann der Tabellenzweite beim VfL 45 Bocholt mit 1:0 (1:0) und verkürzte den Rückstand auf den Spitzenreiter SV Bislich auf drei Zähler. "Vor der bisherigen Punkteausbeute der Mannschaft ziehe ich den Hut. Das Team hat bereits jetzt etwas Besonderes geleistet", sagte PSV-Coach Roger Rütter. Seine Elf profitierte gestern von einem frühen Tor. Lauritz Meis (11.) erzielte nach einem Freistoß von Sebastian Schöneberg das 1:0. Danach ließ der PSV II nichts mehr anbrennen.

Spitzenreiter schafft nur ein 0:0

Tabellenführer SV Bislich kam bei der DJK Lowick nicht über ein 0:0 hinaus und büßte damit etwas von seinem Vorsprung vor den Verfolgern ein. Coach Steffen Herden machte seiner Mannschaft jedoch keinen Vorwurf. "Wir haben gekämpft, aber leider keinen Treffer erzielt. Das war gegen einen Gegner, der mit Mann und Maus verteidigt hat, auch nicht leicht", sagte er. Kai Sprenger, Marcel Schulz und Moritz Schirrmeister besaßen die besten Bislicher Chancen.

Die TuS Drevenack schaffte mit dem 4:0 (0:0) beim Schlusslicht Fortuna Elten den erwarteten Erfolg. "Nun richten wir unseren Blick wieder nach oben", meinte Spielertrainer Nicolay Gloutchev nach dem Ende der Negativserie von fünf Spielen ohne Erfolg. Fatlum Ademi (2.) verpasste die Chance, früh für klare Verhältnisse zu sorgen. Er verschoss einen an Veton Gashi verursachten Elfmeter. Es dauerte bis zur 47. Minute, ehe Peter Hütten den Torreigen eröffnete. Christian Neukoether (58.), erneut Hütten (78.) und Marc Kurbach (90.) schraubten das Ergebnis in die Höhe.

Anadolu bleibt auf Abstiegsplatz

Wesel Anadolu Spor verpasste durch das 2:3 (0:1) beim Tabellendritten SV Krechting den Sprung ans rettende Ufer. Der Neuling bleibt Drittletzter. Anadolu geriet unglücklich mit 0:1 (12.) in Rückstand. Es dauerte bis zur 75. Minute, ehe Cagler Yumusak das 1:1 erzielte. Ein Doppelschlag (78., 83.) sorgte aber für die Entscheidung zu Gunsten des Gegners. Das 2:3 durch Mustafa Güclü (88.) ließ die Weseler nochmals hoffen. Der Ausgleich fiel aber auch in der vierminütigen Nachspielzeit nicht mehr. "Meine Mannschaft tut mir leid. Wir hätten einen Punkt verdient gehabt", sagte Anadolu-Trainer Aycin Özbek .

Auch BW Dingden II konnte sich im Abstiegskampf keine Luft verschaffen. Das Team von Trainer Ruff verlor gegen TuB Bocholt II mit 0:3 (0:1). Dabei hatte der Gastgeber Glück, dass es zur Pause nicht schon höher in Rückstand lag. Ein Doppelschlag (57., 60.) besiegelte die Niederlage. "Wir konnten die Partie nur 30 Minuten lang offen gestalten. Das reicht nicht für einen Erfolg", sagte Ruff. Fortuna Millingen gewann gegen die DJK 97 Bocholt durch Tore von Tom van Alst (18.), Spielertrainer Holger Gerards (42.) und Sebastian van Ackeren (70.) mit 3:0 (2:0).

(RP)
Mehr von RP ONLINE