Lokalsport: TTV Rees-Groin richtet Deutsche Meisterschaft aus

Lokalsport : TTV Rees-Groin richtet Deutsche Meisterschaft aus

Tischtennis: Der Verein wird im März 2019 Gastgeber bei den Titelkämpfen der Schüler und Schülerinnen sein.

Der TTV Rees-Groin wird im kommenden Jahr die Deutschen Tischtennis-Meisterschaften der Schüler und Schülerinnen organisieren. Die Titelkämpfe werden vom 8. bis 10. März in der Sporthalle am Westring ausgetragen.

"Es ist toll, dass wir den Zuschlag erhalten haben", sagt TTV-Vorsitzender Stefan Scholten. Fünf Vereine aus dem Gebiet des Westdeutschen Tischtennis-Verbandes, der 2018 turnusgemäß als Ausrichter der Meisterschaft an der Reihe ist, wollten Gastgeber bei den Titelkämpfen sein. Die Wahl fiel auf den TTV Rees-Groin. "Wir mussten eine schriftliche Bewerbung einreichen. Und es hat eine Begehung der Halle stattgefunden", sagt TTV-Pressewart Jörn Franken. "Wir hatten schon immer mal vor, eine so große Veranstaltung durchzuführen. Anlässlich unseres 70-jährigen Vereinsbestehens im Jahr 2019 bot sich das einfach an, zumal die Halle inzwischen saniert wurde."

Beim TTV beginnen bereits jetzt die Vorbereitungen für die Titelkämpfe. So müssen unter anderem Unterkünfte für die Teilnehmer und ihre Betreuer gebucht werden. "Es wird auf jeden Fall sehr viel Arbeit auf uns zukommen, die wir aber gerne machen", sagt Franken. Weitere Informationen, was bei dem Event alles zu beachten ist, werden sich die Reeser in drei Wochen verschaffen, wenn die TSG Dissen in Niedersachsen die Schüler-Meisterschaften 2018 veranstaltet.

An zwölf Platten werden die jeweils 48 besten Schülerinnen und Schüler aus dem Bundesgebiet im nächsten Jahr in Rees an den Start gehen. Durchaus möglich ist es, dass dann auch Lokalmatadorinnen zum Schläger greifen werden. Franca van Dreuten und Joyce van Tilburg schafften in diesem Jahr schon die Qualifikation für die Westdeutschen Meisterschaften und sind auch 2019 noch bei den Schülerinnen startberechtigt.

(misch)
Mehr von RP ONLINE