Lokalsport: Trainer Wieck feiert beim SVS einen Einstand nach Maß

Lokalsport : Trainer Wieck feiert beim SVS einen Einstand nach Maß

Die A-Junioren des SV Schermbeck feierten in der Fußball-Landesliga beim 4:2 (1:1) bei der SpVgg. Erkenschwick den ersten Auswärtssieg der Saison. "Wir haben sehr diszipliniert gespielt und uns auch nicht durch einen Rückstand verunsichern lassen. Das war eine sehr gute Teamleistung", lobte der neue Trainer Oliver Wieck. Michel Abelmann (8., 84.), Mel Louis Gerner (68.) und Philipp Christoph Winter (71.) sorgten mit ihren Toren dafür, dass der SVS die Rote Laterne abgeben konnte.

Die A-Junioren des PSV Wesel schafften in der Leistungsklasse am Freitagabend einen 4:0 (1:0)-Erfolg beim Schlusslicht SV Brünen und verbesserten sich auf den siebten Platz. "Wir haben das Spiel kontrolliert. Der Auftritt der Mannschaft hat mir sehr gut gefallen", sagte Phillip Jennen, der Coach Alexander Spychalski vertrat. Berkan Toptas (38., 58.), Emre Kazakli (79.) und Arda Gözüdok (87.) trafen.

In der B-Junioren-Bezirksliga verlor der SV Schermbeck das Heimspiel gegen den TSV Marl-Hüls II mit 1:4 (0:1). Den Treffer zum zwischenzeitlichen Ausgleich erzielte Yannick Uhlenbruck in der 41. Minute. Die Schermbecker stehen nach 15 Spielen mit zehn Zählern auf einem Relegationsplatz. "Die Begegnungen, in denen wir punkten müssen, kommen aber noch", sagte Trainer Wilhelm Uhlenbruck.

Chancenlos waren die C-Junioren des SV Brünen in der Leistungsklasse gegen den Tabellenführer. Der Drittletzte hatte beim 1. FC Bocholt mit 0:11 (0:4) das Nachsehen. Das erste Erfolgserlebnis in dieser Saison gab es für den Weseler SV. Das Schlusslicht, das bis dahin alle Spiele verloren hatte, erreichte in der vorgezogenen Heimpartie gegen den SV Vrasselt ein 1:1 (0:0).

In der D-Junioren-Leistungsklasse feierte der PSV Wesel einen kampflosen Sieg. Die JSG Dingden/Lankern trat nicht zum Heimspiel gegen den PSV an.

(xrd)
Mehr von RP ONLINE