Lokalsport: Terhorst bleibt Trainer des VfR Mehrhoog

Lokalsport : Terhorst bleibt Trainer des VfR Mehrhoog

Der Coach gibt dem Fußball-B-Ligisten die Zusage. Auch Co-Trainer Steffen Nüßmann macht weiter.

Frank Terhorst bleibt über diese Saison hinaus Trainer des VfR Mehrhoog, der in der Fußball-Kreisliga B Gruppe zwei auf dem sechsten Tabellenplatz steht. Der 36-Jährige gab dem Verein jetzt seine Zusage für ein weiteres Jahr. Terhorst war sich nach eigener Aussage ganz schnell mit den Verantwortlichen einig. "Es war ein recht kurzes Gespräch."

Der Übungsleiter kann sich weiterhin auf die Unterstützung von Co- und Torwart-Trainer Steffen Nüßmann verlassen, der ebenfalls seine Zusage gab. Außerdem wird sich Ralf Kerkmann, der seine aktive Karriere zur nächsten Saison zurückfahren will, im Trainer-Team der ersten Mannschaft einbringen. "Es freut mich sehr, dass Steffen Nüßmann dabei bleibt und wir mit Ralf Kerkmann weitere Unterstützung bekommen", sagt Frank Terhorst, der optimistisch ist, "die positive Entwicklung der Mannschaft" fortführen zu können.

Die Kaderplanungen sind beim VfR Mehrhoog ebenfalls angelaufen. "Ich habe schon mit einigen Spielern gesprochen und bin zuversichtlich, dass uns der Großteil des Teams erhalten bleibt", so der Coach.

Auch Michele Wieczorek, Trainer der zweiten Mannschaft des VfR Mehrhoog, die in der Gruppe vier der Kreisliga C auf Platz vier steht, wird seine Arbeit in der Spielzeit 2018/19 fortsetzen. Eine Veränderung wird es hier allerdings auf der Position des Co-Trainers geben. Pascal Wikker löst Maik Hoffmann ab, der aus persönlichen Gründen nicht weiter zur Verfügung steht.

"Wir sind froh, dass wir weiter mit diesen Übungsleitern arbeiten können", sagt der stellvertretende VfR-Vorsitzende André Kestel. Auch die Mannschaftsbetreuer bleiben dem Verein erhalten. Maximilian Hassel macht bei der ersten Mannschaft weiter und Lars Schmitz beim zweiten Team.

(tik)