Tennis: SuS Wesel-Nord erreicht gegen Treudeutsch Lank ein 3:3

Tennis : SuS Wesel-Nord holt in einem Tennis-Krimi einen Punkt

Die Herren 40 gewinnen in der Zweiten Verbandsliga beim 3:3 gegen Treudeutsch Lank nach einem 1:3-Rückstand die beiden abschließenden Doppel im Match-Tiebreak. Damen 30 des TC Obrighoven verlieren mit 2:4.

Noch ungeschlagen und mit einer Bilanz von 3:1-Punkten gehen die Herren 40 des SuS Wesel-Nord in die Winterpause der Zweiten Tennis-Verbandsliga. Dem 5:1-Auftaktsieg gegen den TV Burg­altendorf ließ die Mannschaft nun ein hart erkämpftes 3:3 im Heimspiel gegen Treudeutsch Lank folgen.

Den Punktgewinn brachte der SuS durch zwei Tennis-Krimis in den Doppeln unter Dach und Fach. Jeweils im Match-Tiebreak setzten sich Jörg Ahrens/Rainer Siebrecht (1:6, 6:2, 18:16) und Frank Schulten/Andreas Iland (6:2, 6:7, 10:8) gegen ihre Gegner durch. In den Einzeln war nur Ahrens erfolgreich (6:0, 6:1). Schulten (3:6, 3:6), Iland (2:6, 6:3, 7:10) und Siebrecht (2:6, 1:6) zogen den Kürzeren.

Nach dem 4:2-Sieg zum Start in Bredeney mussten sich die Damen 30 des TC Rot-Gold Obrighoven in ihrem ersten Heimspiel in der Zweiten Verbandsliga dem Club Raffelberg mit 2:4 geschlagen geben. Nach den Einzeln stand es 2:2. Brigitte Steinhoff (6:0, 6:1) und Elke Koschinski (3:6, 7:5, 11:9) siegten, Sina Fitz (0:6, 3:6) und Andrea Maaß (3:6, 4:6) unterlagen. Die Doppel Steinhof/Koschinski (3:6, 0:6) und Fitz/Maaß (0:6, 2:6) waren in ihren Begegnungen anschließend aber chancenlos.

In der Damen-Bezirksliga verlor der SuS Wesel-Nord beim Buschhausener TC II mit 2:4. Daphne Vriesman (6:2, 6:4) und Marie Weiß (6:0, 6:0) holten die Punkte. Leonie Reis (2:6, 1:6), Leah Israel (2:6, 1:6), Leonie Reis/Daphne Vriesman (4:6, 6:1, 6:10) und Leah Israel/Marie Weiß (5:7, 4:6) gingen leer aus.

Einen 5:1-Heimsieg feierten die Damen des TC Blau-Weiß Flüren in der Bezirksliga gegen den DSC Preußen Duisburg. Lisanne Küpper (6:4, 7:6), Greta Sommer (6:4, 6:2), Lena Kurzweil (6:4, 6:3), Ribanna Hen­dricks/Lisanne Küpper (4:6, 6:1, 10:2) und Greta Sommer/Lena Kurzweil (6:4, 6:4) punkteten. Ribanna Hendricks (2:6, 3:6) unterlag.

(RP)