Tennis: Herren 65 des TC Mehrhoog bezwingen den TC Neuss-Weckhoven

Tennis : Erster Sieg für Herren 65 des TC Mehrhoog

Die Mannschaft bezwingt in der Ersten Verbandsliga den TC Neuss-Weckhoven mit 5:1.

Die 1:5-Niederlage in der Auftaktpartie beim derzeitigen Spitzenreiter TC Schaep­huysen haben die Herren 65 des TC Mehrhoog in der Ersten Tennis-Verbandsliga am zweiten Spieltag gleich wettgemacht. Der TCM setzte sich am Dienstag auf eigener Anlage gegen den TC Neuss-Weckhoven, der nach drei Partien noch keinen Punkt auf dem Konto hat, deutlich mit 5:1 durch. Die Mannschaft verbesserte sich in der Tabelle dadurch auf den vierten Platz.

Die Begegnung verlief nicht so deutlich, wie es das Ergebnis vermuten lässt. Denn Gastgeber TC Mehrhoog gewann zwei Partien erst im Match-Tiebreak. Alfred Wunderlich behauptete sich in seinem Einzel mit 4:6, 6:2, 10:4. Und im Doppel mussten Harry Herrmann und Herbert Kalbertodt (2:6, 6:1, 10:4) in die Verlängerung. Glatte Zwei-Satz-Siege schafften dagegen Klaus Jacoby (6:1, 6:2) im Spitzeneinzel, Harry Herrmann (6:2, 6:3) und Klaus Jacoby/Alfred Wunderlich (6:4, 6:1). Die einzige Niederlage musste Alfred Breiter bei seinem 1:6, 3:6 hinnehmen.

Die Herren 70 des TC Brünen mussten in der Bezirksliga-Doppelrunde im dritten Spiel die erste Niederlage hinnehmen. Nach einem Sieg und einem Remis in den Partien zuvor hatte der TCB gegen den Kahlenberger HTC mit 2:4 das Nachsehen und wurde vom Gegner vom zweiten Tabellenplatz verdrängt.

In der ersten Runde waren nur Manfred Reddersen/Helmut Brauksiepe (7:6, 6:0) für den TC Brünen, der jetzt auf Rang drei steht, erfolgreich. Werner Grüttgen/Winfried Cuber (6:4, 2:6, 9:11) hatten denkbar knapp das Nachsehen, während Gerhard Bauhaus/Walter Ophey (0:6, 4:6) glatt unterlagen. Winfried Cuber/Helmut Brauksiepe (7:5, 6:7, 10:3) holten im Match-Tiebreak den zweiten Punkt für den Gastgeber. Manfred Reddersen/Theo Hermsen (2:6, 3:6) und Werner Grüttgen/Walter Ophey (3:6, 0:6) mussten sich geschlagen geben.

(RP)
Mehr von RP ONLINE