Tennis: Erfolg für SuS Wesel-Nord, Niederlage für TC Blau-Weiß Flüren

Tennis : Damen 40 des SuS Wesel-Nord machen es spannend

Das Team besiegt den ASC Ratingen-West in der Zweiten Verbandsliga nach einer 4:2-Führung nur knapp mit 5:4. Die Herren des TC Blau-Weiß Flüren sind in der Bezirksliga bei der 1:8-Niederlage gegen Spitzenreiter TK Heißen Mülheim chancenlos.

Die Damen 40 des SuS Wesel-Nord haben sich eine gute Ausgangsposition geschaffen, um weiter in der Tabelle der Zweiten Tennis-Verbandsliga oben mitzumischen. Mit dem 5:4-Erfolg auf eigener Anlage gegen den ASC Ratingen-West feierte das Team den zweiten Sieg im dritten Saisonspiel. Dabei waren die Weselerinnen mit einer scheinbar beruhigenden 4:2-Führung in die Doppel gegangen.

„Doch dann wurde es noch mal spannend“, sagte Mannschaftsführerin Silja Grodon. Nach Niederlagen von Sabine Reis/Vera Sabolovic (3:6, 2:6) und Kerstin Weiß/Brigitte Zorn (4:6, 2:6) stand es plötzlich 4:4. Britta Günnemann/Silja Grodon (6:4, 6:0) sicherten dem Gastgeber dann den entscheidenden fünften Zähler. Zuvor hatten Martina Vriesman (6:3, 6:3), Kerstin Weiß (kampflos), Silja Grodon (6:4, 6:0) und Brigitte Zorn (6:0, 6:1) gepunktet, während Sabine Reis (4:6, 1:6) und Britta Günnemann (3:6, 3:6) das Nachsehen gehabt hatten.

Die Herren des TC Blau-Weiß Flüren kassierten in der Bezirksliga eine deutliche 1:8-Niederlage in der Heimpartie gegen den Spitzenreiter TK Mülheim-Heißen. Den Ehrenpunkt für die Blau-Weißen, die nach vier Spieltagen eine ausgeglichene Bilanz aufweisen, holte Marvin Kalberg. Die Flürener Nummer eins siegte mit 6:2, 7:5. Miguel Balters (0:6, 0:6), Dustin Teklote (2:6, 4:6), Marlon Pawelski (0:6, 3:6), Norbert Pudlewski (0:6, 1:6), Nils Lehmkühler (4:6, 4:6), Marvin Kalberg/Marlon Pawelski (0:6, 2:6), Miguel Balters/Nils Lehmkühler (0:6, 1:6) und Dustin Teklote/Norbert Pudlewski (0:6, 3:6) blieben bei ihren Niederlagen ohne Satzgewinn.

(R.P.)
Mehr von RP ONLINE