Tennis: Damen des TC Flüren verlieren 0:9 gegen Lintorfer TC II

Tennis : Damen des TC Flüren müssen um den Klassenerhalt bangen

Nach dem 0:9 gegen den Lintorfer TC II steht das Team weiter auf dem vorletzten Platz. Die Herren-Mannschaft des Clubs beendet die Saison in der Bezirksliga nach einem 6:3 gegen den TC Babcock auf Platz drei.

Chancenlos waren die Damen des TC Blau-Weiß Flüren auf heimischer Anlage gegen den Lintorfer TC II. Sie mussten sich glatt mit 0:9 geschlagen geben und zittern damit als Vorletzter weiter um den Verbleib in der Zweiten Tennis- Verbandsliga. In zwei Wochen muss zu Hause gegen den TC Benrath unbedingt ein Sieg her, um Bayer Wuppertal vielleicht noch vom fünften Rang verdrängen zu können.

Gegen Lintorf hatte nur Ribanna Hendricks an Position sechs eine echte Siegchance. Doch auch sie unterlag nach großem Kampf mit 6:3, 1:6, 8:10. Ihre Teamkolleginnen Lena van Bergen (2:6, 1:6), Ellice Rams (2:6, 1:6), Anna Wormann (1:6, 4:6) und Cathrin Sieg (2:6, 1:6) verloren alle glatt. Maike Waldburger (5:7, 2:6) schnupperte zumindest an einem Satzgewinn.

In den Doppeln wollten die Flürenerinnen zumindest noch etwas für ihre Matchpunkt-Bilanz tun, aber auch hier blieb der Gastgeber punktlos. Waldburger/Rams (0:6, 5:7), van Bergen/Hendricks (3:6, 0:6) und Wormann/Sieg (3:6, 4:6) hatten das Nachsehen. Auch gegen den Tabellendritten Benrath dürften die Trauben zum Abschluss sehr hoch hängen.

Die Herren des TC Blau-Weiß Flüren beendeten die Saison in der Bezirksliga auf dem guten dritten Tabellenplatz. Zum Abschluss gelang den Blau-Weißen ein 6:3-Erfolg beim Vierten TC Babcock. Nur Miguel Balters (3:6, 4:6) musste sich im Einzel an Position drei geschlagen geben. Marvin Kalberg (6:2, 6:1), Yorick Simonis (6:1, 6:0), Dustin Teklote (6:1, 6:0), Marlon Pawelski (6:2, 6:1) und Nils Lehmkühler (6:0, 6:1) dominierten in ihren Spielen und machten den Gesamt­sieg schon vor den Doppeln klar.

Hier holte Norbert Pudlewski mit Nils Lehmkühler den sechsten Zähler durch einen knappen 4:6, 6:3, 10:6-Erfolg. Yorick Simonis/Dustin Teklote (3:6, 2:6) und Miguel Balters/Marlon Pawelski (2:6, 0:6) verloren ihre Partien.

(tik)
Mehr von RP ONLINE