1. NRW
  2. Städte
  3. Wesel
  4. Sport

Tennis: TC Flüren in der Erfolgsspur

Tennis : TC Flüren in der Erfolgsspur

Aushängeschilder des Clubs feiern erneut klare Siege. Die Herren 30 halten nach dem 9:0 gegen Budberg Kurs auf die Regionalliga. Die Damen schaffen einen 7:2-Erfolg in Krefeld. Die Herren gewinnen auch ihr drittes Spiel mit 9:0.

Die Aushängeschilder des TC Blau-Weiß Flüren setzten ihre beeindruckenden Erfolgsserien am dritten Spieltag mit deutlichen Siegen fort. Die Herren 30 festigten die Tabellenführung in der Niederrheinliga mit einem 9:0-Erfolg beim TC Budberg. "Wenn nichts Außergewöhnliches mehr passiert, wird uns der Aufstieg in die Regionalliga nicht mehr zu nehmen sein", sagte Mannschaftssprecher Michael Lütkenhorst. Einzig Robert Tijvelein musste beim glatten Erfolg in Budberg in den dritten Satz. Er gewann das Spitzeneinzel mit 6:4, 4:6, 7:6. Zudem siegten Niels Zijlstra (6:0, 6:2), Pim Zijlstra (6:3, 6:1), Marvin Kalberg (6:0, 6:0), Oliver Berndsen (6:3, 6:0), Alexander Berndsen (6:1, 6:0), Niels Zijlstra/Marvin Kalberg (6:0, 6:0), Ronald Tijvelein/Michael Lütkenhorst (6:0, 6:0) und Pim Zijlstra/Oliver Berndsen (6:0, 6:0).

Tabellenführung verteidigt

Ebenso wie die Herren 30 halten auch die Damen des Vereins Kurs auf den vierten Aufstieg in Folge. Das Team verteidigte die Tabellenführung am Samstag mit einem 7:2-Erfolg beim HTC Blau-Weiß Krefeld. Selma Andrade (6:2, 6:1), Lisa Borckink (6:3, 6:2), Regina Husak (6:3, 6:3) und Katharina Mirau (6:1, 6:3) brachten den Neuling in den Einzeln mit 4:2 in Führung. Martine Dijkman/Lisa Borckink (6:1, 6:0), Selma Andrade/Katharina Mirau (6:3, 6:2) und Regina Husak/Anne Kurzweil (6:2, 6:0) stellten in den Doppeln den Endstand her.

  • Fußball : Wassenberg-Orsbeck gewinnt 6:2 gegen Waldfeucht/Bocket
  • Bitterer Nachmittag: RWO-Torwart Robin Udegbe musste
    DFB-Pokal : Oberhausen kassiert 0:6-Klatsche gegen Sandhausen
  • Tennis : 3:6 - die Niederlagen werden knapper

Mit einer blütenweißen Weste stehen die Herren des TC Blau-Weiß Flüren an der Tabellenspitze der Zweiten Verbandsliga. Sie gewannen am Samstag die Heimpartie gegen den TC Helene Essen mit 9:0 – ihrem bisherigen Standardergebnis. Die Mannschaft hat in dieser Saison überhaupt erst zwei Sätze abgegeben. "Es läuft weiter wie geschmiert", sagte Trainer Alexander Berndsen.

Endspiel um den Aufstieg?

Größter Konkurrent des Teams im Kampf um den Aufstieg ist der TC SG Rheinkamp/Repelen, der seine beiden bisherigen Begegnungen ebenfalls mit 9:0 für sich entschieden hat. "Es deutet alles auf ein Endspiel um den Aufstieg hin", meinte Berndsen. Der TC Flüren erwartet den Konkurrenten zum Abschluss am Samstag, 9. Juli, auf seiner Anlage. Die Punkte beim Erfolg gegen Essen holten Jake Mak (6:1, 6:0), Sten Weingärtner (6:2, 7:5), Robin Busch (6:2, 6:2), Marwin Geppert (6:3, 6:0), Paul Wiederspahn (7:5, 6:1), Valentin Drees (7:5, 3:6, 7:6), Sten Weingärtner/Robin Busch (6:1, 7:6), Jake Mak/Valentin Drees (6:2, 6:1) und Marwin Geppert/Paul Wiederspahn (6:4, 7:5).

(RP)