Lokalsport: SVS überzeugt beim Erfolg gegen den Tabellenzweiten

Lokalsport : SVS überzeugt beim Erfolg gegen den Tabellenzweiten

Der SV Schermbeck überzeugte in der Handball-Bezirksliga der Frauen beim deutlichen 24:16 (10:7)-Heimsieg gegen den Tabellenzweiten TSV Bocholt II. Vor allem in der Deckung zeigte der SVS, der auf Rang drei steht, eine starke Leistung. Nach einer relativ ausgeglichenen ersten Hälfte legte der Gastgeber direkt nach der Pause den Grundstein für den Sieg. Innerhalb von nicht einmal vier Minuten setzte sich das Team von Trainer Lars Lablack von 10:7 auf 16:7 ab. "Wir sind richtig gut aus der Kabine gekommen und haben, so wie wir es uns vorgenommen hatten, aufs Tempo gedrückt", sagte Lablack. "Wir haben hintereinander den Meister und den Zweiten geschlagen. Das zeigt, dass wir ganz oben hätten mitspielen können."

SV Schermbeck: Latzel, Öhme - Kantert, Maile (2), Schulte-Loh (1), Kötter (4/2), Heidermann (3), Schulte-Bockholt (3/1), Fröhlich (2/1), Dahlhaus (4), Baden (4), Adamski (1).

Auch Meister HSG Haldern/Mehrhoog/Isselburg gab sich am vorletzten Spieltag beim HC TV Rhede II keine Blöße. Die Mannschaft von Trainer Ralf Sobotta hat sich von der ersten Saisonniederlage beim 21:23 gegen Schermbeck scheinbar gut erholt und setzte sich mit 24:20 (15:9) durch.

HSG Haldern/Mehrhoog/Isselburg: K. Bücker - Schnelting (4), E. Bücker, Terhorst (3), Bruckwilder (3), Helling (2), S. Bücker (4/2), Eimers (1), Praest (1), Zey, Haves, Gorges, Rose (1), A. Bücker (5).

(RP)