Fußball: SV Schermbeck will Rang sechs verteidigen

Fußball : SV Schermbeck will Rang sechs verteidigen

Fußball-Westfalenligist beendet die Saison morgen beim TuS Hiltrup. Brilo bleibt Abteilungsleiter.

Christoph Schlebach zieht bereits vor den letzten 90 Minuten der Saison in der Fußball-Westfalenliga ein positives Fazit. "Ich bin sehr zufrieden. Mir hat die Arbeit mit den Jungs großen Spaß gemacht. Wir haben eine tolle Gemeinschaft", sagt der Trainer des SV Schermbeck vor dem letzten Spiel beim TuS Hiltrup, das morgen um 15 Uhr angepfiffen wird.

Der SVS hat sich schon am vergangenen Wochenende mit einem positiven Eindruck von seinen Zuschauern verabschiedet. Die beste Heimmannschaft der Liga setzte beim 4:1-Erfolg gegen Preußen Münster II noch einmal ein Ausrufezeichen. "Das war mir besonders wichtig. Unsere Heimbilanz mit zwölf Siegen aus 15 Partien ist einfach überragend", meint Schlebach. Er hat sich mit seinem Team jetzt noch ein letztes Ziel gesetzt. "Wir wollen den sechsten Platz verteidigen. Dafür brauchen wir beim TuS Hiltrup wohl einen Sieg. Denn ich denke, dass der Delbrücker SC, der derzeit einen Punkt weniger auf dem Konto hat als wir, seine letzte Partie gewinnen wird", sagt der Schermbecker Trainer.

Für die neue Spielzeit hat Christoph Schlebach sich noch keine konkreten Ziele gesetzt. Der Coach hofft zunächst einmal darauf, dass er mit dem SVS künftig in der Westfalenliga, Gruppe zwei, spielen darf. "Das wäre für uns und die Zuschauer viel attraktiver. Die Gegner kommen hier aus der Ecke und die Anfahrtswege wären deutlich kürzer", meint Schlebach. In personeller Hinsicht kann er morgen wieder auf Marek Klimczok zurückgreifen. Der Pole darf nach überstandener Verletzung auf einen Kurzeinsatz hoffen. Fehlen werden hingegen Volker Meßmann und Tuncay Turgut. Für die kommende Saison sucht der SVS noch einen Stürmer und einen Mittelfeldspieler. Ugur Al, Vedat Bengü und Kevin Sokhan-Sanj verlassen den Verein bekanntlich. Letzterer wechselt zum Regionalliga-Aufsteiger FC Kray.

Die Jahreshauptversammlung der SVS-Fußballer fand am Donnerstagabend statt. Dabei wurde Johannes Brilo an der Spitze an der Abteilung bestätigt. Es gab lediglich eine Veränderung im Vorstand. Carsten Erckmann löst Rolf Bleier als Kassierer ab.

(db)
Mehr von RP ONLINE