Lokalsport: SV Schermbeck peilt erneuten Teilnehmerrekord an

Lokalsport : SV Schermbeck peilt erneuten Teilnehmerrekord an

476 Sportler haben bislang für den Volkslauf gemeldet. Das erste Rennen wird am Sonntag um 9 Uhr gestartet.

Jetzt kann der SV Schermbeck nur noch warten. Für den 35. Schermbecker Volks- und Straßenlauf, der am Sonntag über die Bühne geht, ist alles organisiert, die Helferlisten sind geschrieben und die Anmeldephase ist seit Mittwochabend vorbei.

Bislang haben sich 476 Läufer zu einem Start entschlossen, für 150 Nachmeldungen am Sonntag (bis 30 Minuten vor jedem Rennen in der Grundschule Weseler Straße) stehen noch Startnummern zur Verfügung. Sollten, wie in den vergangenen Jahren, um die 100 Kurzentschlossene noch mitlaufen wollen, könnten die Schermbecker Leichtathleten die Teilnehmerzahl ein weiteres Mal steigern. Mit 557 Startern gab es bei der Veranstaltung 2017 einen neuen Rekord. "Mit der Resonanz in diesem Jahr sind wir sehr zufrieden", sagt SVS-Pressewart Carsten Klein-Bösing. Die einzige Konstante, die der SVS nicht beeinflussen kann, ist das Wetter. Allerdings lassen sich die Organisatoren davon nicht aus der Ruhe bringen. "Wenn der Regen spät genug kommt, ist es in Ordnung", sagt Klein-Bösing. "Schade wäre es nur für die Zuschauer und die Bambini."

Der Volks- und Straßenlauf bildet den Auftakt zum Lippe-Issel-Cup. Im Laufe der Saison gibt es noch Wettbewerbe in Raesfeld, Drevenack und Hamminkeln. Drei Wertungsläufe über 10.000 Meter sind für die Teilnahme nötig. Am Ende werden die drei schnellsten Zeiten addiert. Der Schermbecker Lauf setzt sich ein wenig von anderen Veranstaltungen ab. Denn entgegen dem Trend zu Cityläufen führt die Strecke zur Hälfte durch den Wald. "Wir haben auch mal überlegt, die Strecke zu ändern", sagt Klein-Bösing, "aber der logistische Aufwand war einfach zu hoch." Heute ist der SVS froh, dass er nichts verändert hat. "Inzwischen ist es wieder ganz beliebt, wenn man ein bisschen Ruhe beim Laufen hat."

Klein-Bösing freut sich, wenn am Sonntag der Startschuss fällt. Los geht es um 9 Uhr mit dem Schülerlauf (2,5 Kilometer). Es folgen der Bambini-Wettbewerb (350 Meter) und das 5000-Meter-Rennen, ehe um 10.45 Uhr der Hauptlauf über zehn Kilometer gestartet wird.

(kj)
Mehr von RP ONLINE