1. NRW
  2. Städte
  3. Wesel
  4. Sport

Fußball: SV Schermbeck geht im Pokal kein Risiko ein

Fußball : SV Schermbeck geht im Pokal kein Risiko ein

Trainer Aden will heute im Halbfinale des Kreispokals beim TSV Marl-Hüls einige Stammkräfte schonen.

Trainer Holger Aden hat seine Mannschaft erst am Sonntag beim 3:0-Sieg beim TuS Dornberg mit Erfolg gehörig umgekrempelt. Heute wird es beim SV Schermbeck wieder einige Umstellungen geben, wenn der Fußball-Oberligist im Halbfinale des Kreispokals beim Westfalenligisten TSV Marl-Hüls antritt. Denn der SVS geht im Pokal auf Nummer sicher. "Für mich zählt erst einmal nur, dass wir nicht absteigen. Der Klassenerhalt in der Meisterschaft hat klar Vorrang vor dem Pokal", sagt Aden. Er wird deshalb in der Partie, die um 19 Uhr angepfiffen wird, einige Stammspieler schonen. Aden: "Fünf oder sechs Akteure werden es bestimmt sein."

Vor allem bei Keeper Sven Schneider will der SV Schermbeck kein Risiko eingehen, da er nach der Verletzung von Pascal Kurz der einzige Torhüter im Oberliga-Kader ist. Schneider soll heute auf keinen Fall eingesetzt werden. Für ihn wird wohl Hendrik Körschgen aus der zweiten Mannschaft, die in der Kreisliga A am Tabellenende liegt, im Tor stehen. Die zahlreiche Umstellungen will Aden aber nicht als Indiz dafür gewertet wissen, dass der SV Schermbeck die Partie abschenken will. "Wir wollen einen Sieg schaffen. Schließlich wären wir bei einem Erfolg ja im Pokalwettbewerb auf Verbandsebene dabei", sagte er.

  • MTV-Spieler Jens Baumgartner gewann seine Einzel
    Tischtennis : MTV Rheinwacht Dinslaken gewinnt das Spitzenduell
  • Ein Tischtennis-Schläger liegt auf einer Platte.
    Tischtennis : TV Bruckhausen bezwingt den Weseler TV
  • Symbolbild
    Tischtennis : TV Bruckhausen kommt nicht über ein Remis hinaus

Der SVS hat allerdings den Vorteil, dass er dies auch bei einer Niederlage noch schaffen kann. Dann könnte er sich mit einem Sieg im kleinen Finale des Kreispokals noch den Startplatz auf Verbandsebene sichern. Gegner im Spiel um den dritten Platz wären Landesligist TuS Sinsen oder Bezirksligist JC Hillerheide, deren Halbfinal-Partie am Donnerstag steigt.

(josch)