Lokalsport: SV Brünen: Trainer Özbek warnt vor dem Schlusslicht

Lokalsport : SV Brünen: Trainer Özbek warnt vor dem Schlusslicht

Die Erinnerungen von Aycin Özbek, Trainer des SV Brünen, an die DJK Barlo sind nicht die besten. In der vergangenen Saison musste sein Team in der Fußball-Kreisliga A eine 0:6-Niederlage bei der DJK hinnehmen, die zuvor einige Spiele ohne Sieg geblieben war. "Ich möchte jetzt nicht wieder ein Aufbaugegner für Barlo sein", sagt Özbek. Der Tabellenfünfte SVB tritt am heutigen Mittwoch um 19.30 Uhr zur vorgezogenen Partie beim punktlosen Schlusslicht an.

Özbek will den Gegner nicht an seinem Tabellenstand messen. "Wenn wir denken, das wird ein Selbstläufer, werden wir wieder klar verlieren", sagt der SVB-Coach, der zur Einstimmung auf das Spiel am Montag auf Asche trainieren ließ. Personell hat sich die Lage beim SV Brünen ein wenig entspannt. Christian Purps und Marvin Moshövel sind aus dem Urlaub zurück. Die Langzeitverletzten Nils Hutmacher, Alexander Meyer und Luca Schanzmann sowie Nick Zimmermann (Armbruch) und Lynn Hörnemann (Muskelfaserriss) fehlen.

(R.P.)