SV Brünen, BW Wertherbruch und SV Bislich im Einsatz

Fußball : SV Brünen hofft auf ein Erfolgserlebnis

Der abstiegsbedrohte A-Ligist empfängt am heutigen Donnerstag BW Wertherbruch. Der SV Bislich ist zeitgleich beim SV Krechting zu Gast.

Die Lage beim Fußball-A-Ligisten SV Brünen ist weiter angespannt. Der SVB ist Viertletzter und schwebt in höchster Abstiegsgefahr. Auch Trainer Aycin Özbek kommt ins Grübeln. „Es ist richtig ernst“, sagt der Coach. Sein Team geht als absoluter Außenseiter ins Heimspiel gegen den Aufsteiger und Nachbarn BW Wertherbruch, das am heutigen Donnerstag um 19.30 Uhr angepfiffen wird.

Die sportliche Misere ist ein Grund für die schlechte Laune, die Aycin Özbek derzeit hat. Hinzu kommtnoch die schwache Trainingsbeteiligung seines Teams in dieser Woche. Am Dienstag fanden gerade einmal fünf Akteure den Weg auf den Platz. „Das reicht nicht für den Abstiegskampf“, sagt Özbek. Grund für die magere Beteiligung ist die lange Verletztenliste. „Mit dem derzeitigen Aufgebot sind wir nicht richtig konkurrenzfähig“, sagt er und wird wohl auf einige Spieler des Reserve-Teams zurückgreifen müssen: „Wir alle müssen zusehen, dass wir den SV Brünen irgendwie in der Kreisliga A halten. Jammern bringt nichts.“

Torjäger Nico Janzen (Urlaub) fehlt genauso wie Tobias Bauer (beruflich verhindert) und Jan Rother (privat verhindert). Der Einsatz von Cantürk Mar, den unter der Woche Rückenprobleme plagten, ist noch ungewiss. Özbek hat seinen Kampfgeist trotz der schwierigen Situation nicht verloren: „Wir müssen die Ärmel hochkrempeln. Ich glaube daran, dass wir punkten können. In dieser Liga entscheidet die Tagesform. Rene Olejniczak, Trainer von BW Wertherbruch, hat Respekt vor dem Gegner. Aus seiner Zeit als Co-Trainer in Brünen weiß er, „dass Aycin die Jungs richtig heiß machen wird“. Dennoch ist ihm bewusst, dass sein Team als Favorit in die Begegnung geht.

Mit einem Sieg wäre der Klassenerhalt der Wertherbrucher wohl endgültig perfekt. „Wir brauchen noch ein paar Zähler. Die wollen wir natürlich so schnell wie möglich holen“, sagt er. Der Trainer wird seine Startelf gegenüber dem jüngsten 1:0-Erfolg gegen den SV Haldern wohl etwas umbauen müssen. Die Einsätze der Brüder Marc und Nico van Drünen (beide Handblessur) sind ungewiss. Leonardo Moschüring fehlt gelb-gesperrt. Hinter dem Einsatz von Abwehrchef Danny Verbücheln (Knieprobleme) steht ein Fragezeichen.

Der SV Bislich steht heute Abend ab 19.30 Uhr im Abstiegskampf vor einem richtungweisenden Auswärtsspiel beim SV Krechting, der in der Tabelle drei Zähler mehr aufweist. Bei einer Niederlage würde der Gegner den Bislichern wohl enteilen. „Wir brauchen dringend ein Erfolgserlebnis“, sagt SVB-Co-Trainer Sven Scholten, der auf Kai Sprenger (Urlaub) verzichten muss. Simon Mai kehrt dagegen zurück ins Aufgebot.

Mehr von RP ONLINE