Fußball: SV Brünen bezwingt den Tabellenführer

Fußball : SV Brünen bezwingt den Tabellenführer

Niederrheinliga: B-Juniorinnen schlagen Borussia Mönchengladbach 3:1. PSV nach 0:5 wieder Letzter.

Die B-Juniorinnen des SV Brünen sorgten gestern in der Fußball-Niederrheinliga für eine große Überraschung. Der Aufsteiger bezwang den Tabellenführer Borussia Mönchengladbach U 16 mit 3:1 (1:0). Der Gastgeber hat mit dem zweiten Sieg im zweiten Spiel einen perfekten Start in die Rückrunde erwischt. "Das war ein tolles Spiel meiner Mannschaft. Ich bin total stolz auf die Mädels", sagte Trainer Rolf Rother. Sein Team steht mit 19 Zählern weiter auf dem vierten Tabellenplatz, der den direkten Klassenerhalt bedeutet. "Wir haben jetzt schon sechs Punkte Vorsprung vor dem Fünften Fortuna Dilkrath. Das ist beruhigend", sagte Rother.

Der SV Brünen legte gestern einen Start nach Maß hin. Schon in der dritten Minute gelang Anna Terhardt der Führungstreffer. "Nach einer Viertelstunde habe ich gemerkt, dass heute etwas drin ist", sagte Rother. Sein Team musste jedoch sieben Minuten nach dem Wiederanpfiff zunächst den Ausgleich hinnehmen. Der SV Brünen gestattete dem mit 68 Toren besten Angriff der Liga aber keinen weiteren Treffer mehr. Julia Bosmann (63.) und Marei Häring (64.) brachten den SVB dann innerhalb von zwei Minuten mit 3:1 in Führung. "Wir haben unsere Chancen äußerst konsequent genutzt und standen in der Defensive sehr kompakt", freute sich Rother.

SV Brünen: Kleinpaß - Heidtmann, Raab (60. Sünder), Rother, Jansen, Schledorn, Terhardt, Häring, Eimers, Bosmann, Köchl.

Die C-Junioren des PSV Wesel verloren in der Niederrheinliga am Samstag beim Tabellenzweiten RW Oberhausen mit 0:5 (0:3). Sie fielen auf den letzten Platz zurück, weil das bisherige Schlusslicht TuB Mussum einen Erfolg schaffte. "Das ist ein Rückschlag. Trotzdem ist noch alles möglich. Auf die Leistung in der zweiten Hälfte können wir aufbauen", sagte Trainer Lars Fondermann. Lukas Grade hatte nach der Pause bei einem Pfostenschuss die beste Chance zum Ehrentreffer für den PSV.

PSV Wesel: von Bruck - Sobotta, Ticheloven (50. Hrustanovic), Toptas, Dicks, Kötter (56. Harder), Müller, Kataya (42. Kasparek), Challier, Hoeft, Grade.

(feli)
Mehr von RP ONLINE