SV Brünen baut weiter auf junge Spieler

Fußball : SV Brünen baut weiter auf junge Spieler

Beim A-Ligisten rücken fünf Spieler aus der eigenen Jugend auf. GW Lankern verliert erneut Routiniers. Die Aufsteiger BW Wertherbruch und VfR Mehrhoog setzen auf bewährte Kräfte. SV Bislich plant ohne seinen Torjäger.

Bernd Pagojus, Trainer des Fußball-A-Ligisten SV Bislich, hat nach der schwachen Saison Konsequenzen gezogen. Die größte Rolle in der Aufarbeitung der Spielzeit spielte die Personalie Hasan Hamzaoglu. Der SVB und sein bester Torjäger (19 Treffer) gehen nun getrennte Wege. Trotz aller sportlichen Qualitäten habe er Unruhe in die Mannschaft gebracht, so der SVB-Coach, der mit dem Stürmer nicht mehr weiterarbeiten wollte. Hamzaoglu zieht es nun zum B-Ligisten Wesel Anadolu-Spor. Ersatz für den 23-Jährigen ist bisher nicht in Sicht. Der Abgang soll im Kollektiv aufgefangen werden.

Die Lücke zwischen den Pfosten, die Eric Pagojus durch seinen Wechsel zum 1. FC Bocholt II hinterlassen hat, schließt ein alter Bekannter. Timo Theißen kehrt nach einem Intermezzo beim VfB Rheingold zum SVB zurück. Sein Bruder Denis kommt vom SV Ringenberg.

Neuzugänge:Timo Theißen (VfB Rheingold Emmerich), Denis Theißen (SV Ringenberg), Max Vengels (eigene A-Jugend).

Abgänge: Hasan Hamzaoglou (Wesel Anadolu Spor), Eric Pagojus (1. FC Bocholt II), Mike Pöpperling, Tim Pöpperling, Maximilian Schüring, Norman Krebs, Florian Peschen (alle Weseler SV).

GW Lankern befindet sich weiter im Umbruch. Nachdem bei den Grün-Weißen vor einem Jahr zahlreiche Stammkräfte aus den Bezirksliga-Zeiten ihre Laufbahn beendet hatten, verlassen die Mannschaft von Markus Rambach auch in diesem Sommer wieder zwei Routiniers. In Patrick Moschner und Hendrik Bröker verlieren die Lankerner zwei offensive Stammkräfte. Auch in Zukunft sollen Talente aus den eigenen Reihen in das Team eingebaut werden. Außerdem kommen in Dominik Peters und Nico Jansen zwei Youngster aus der Umgebung.

Neuzugänge: Nico Jansen (SV BIslich II), Dominik Peters (HSC Berg).

Abgänge: Patrick Moschner (DJK Stenern), Hendrik Bröker (TuB Mussum), Bernd Manigk, Tobias Romahn (Laufbahn-Ende), Steffen Böing (pausiert), Abbas El-Outa (GW Lankern II).

Trainer Aycin Özbek baut beim SV Brünen weiter auf junge Spieler. Einziger externer Neuzugang ist Erando Sallufi, der aus der A-Jugend von Viktoria Wesel kommt. Fünf Talente rücken aus dem eigenen Nachwuchs auf. „Ich arbeite gerne mit jungen Spielern. Aber die müssen auch die richtige Einstellung mitbringen“, sagt Özbek, der vor allem auch die wiedergenesenen Langzeitverletzten als Neuzugänge sieht. Fast die gesamte Saison hat er immerhin auf Nils Hutmacher und Luca Schanzmann verzichten müssen. Abwehrchef Lukas Dames wird den Brünern wegen seines Studiums zunächst einmal nicht mehr zur Verfügung stehen.

Neuzugänge: Erando Sallufi (A-Jugend Viktoria Wesel), Fabian Fengels, Lars Holsteg, Yannick Nitschke, Mario Bonhoff, Pascal Höpken (alle eigene A-Jugend).

Abgänge: Kubilay Sen (Wesel Anadolu Spor), Tim Steffen, Lukas Dames (beide pausieren).

Aufsteiger BW Wertherbruch baut auf die eigenen Kräfte. Die Neuzugänge der Blau-Weißen kommen allesamt aus den eigenen Reihen. Felix Tichelhoven rückt aus der A-Jugend auf, Nico Hochstraat und Robin Langert aus der zweiten Mannschaft. „Wir bleiben unserer Philosophie, auf die Spieler aus dem Verein zu setzen, treu. Ich bin von dem Kader überzeugt“, sagt Übungsleiter René Olejniczak. Kevin Stüwe, Alex Brandt und Marvin Eilers gehen.

Neuzugänge: Felix Tichelhoven (eigene A-Jugend), Nico Hochstraat, Robin Langert (beide BW Wertherbruch II).

 Abgänge: Jörn Schweckhorst (Trainer BW Wertherbruch II), Kevin Stüwe, Alex Brandt, Marvin Eilers (alle Ziel unbekannt).

Der VfR Mehrhoog hält seine Aufstiegsmannschaft aus der vergangenen Saison größtenteils zusammen. Matthias Böing, Marius Terhorst und Ralf Kerkmann stehen Trainer Frank Terhorst jedoch nicht mehr zur Verfügung. „Da geht schon Qualität verloren“, so Terhorst. Verstärkt wird das Team unter anderem durch den 30-jährigen Benedikt Kosel. „Unsere Mannschaft ist extrem jung. Da ist es gut, dass ein routinierter Mann kommt“, sagt der Coach, der zudem einige Nachwuchskräfte zum VfR holen konnte.

Neuzugänge: Benedikt Kosel (SV Haldern II), Alexander Arndt (Hamminkelner SV II), Jan Kloppert (A-Jugend Hamminkelner SV), Michael Tober (VfR Mehrhoog II), Phil Mumbeck (Viktoria Heiden), Marijan Hauschild, Bastian Thurm (eigene A-Jugend).

Abgänge: Marius Terhorst (Umzug), Ralf Kerkmann (wird Co-Trainer), Matthias Böing (Altherren).

Beim SV Büderich, der in der vergangenen Saison als Neuling in der Kreisliga A Moers souverän den Klassenerhalt geschafft hat, gibt es personell nicht viel Neues. Trainer Stefan Tebbe hält seinen Kader zusammen. Fabian Kirsch und Tim Nieswand stoßen hinzu.

Neuzugänge: Fabian Kirsch (SV Menzelen), Tim Nieswand (SV Büderich II).

Abgänge: keine.