1. NRW
  2. Städte
  3. Wesel
  4. Sport

Fußball: SV Bislich: Weienberg kommt – Trio geht

Fußball : SV Bislich: Weienberg kommt – Trio geht

Der Bislich will mit alten Bekannten versuchen, dem Abstieg aus der Fußball-Bezirksliga zu entgehen. In Marcell Weienberg, zuletzt beim B-Ligisten Viktoria Wesel aktiv, steht ein ehemaliger Bislicher Kicker als erste Verstärkung nach der Winterpause bereits fest.

Zudem hofft der Drittletzte, den nur ein Punkt vom rettenden Ufer trennt, dass er künftig wieder auf Routinier Stefan Jahny bauen kann. Die Defensivkraft hatte den Bezirksligisten vor der Saison überraschend verlassen und sich seinem Stammverein SV Laar 21 (Kreisliga B) abgeschlossen. Jetzt hat Jahny signalisiert, dass der dem SV Bislich im Abstiegskampf helfen will.

Die Sache hat nur einen Haken. Jahny muss aus gesundheitlichen Gründen derzeit pausieren. "Wir sind so verblieben, dass er sich bei uns anmeldet, damit er sofort für den SV Bislich spielen kann, wenn er wieder fit ist. Ich hoffe, dass dies möglichst schnell der Fall ist", sagt der neue Trainer Frank Potthoff.

Schließlich drückt beim Abstiegskandidaten vor allem in der Defensive der Schuh. Denn für die Abwehr gibt es im Kader nur wenige Alternativen. Der SV Bislich hat sich zwar um weitere Verstärkungen bemüht. "Doch ich gehe erst einmal davon aus, dass keine weiteren Spieler mehr kommen ", sagt Frank Potthoff, der Interimscoach Steffen Herden ablöst.

  • Fußball : Derbystimmung unter Abstiegskandidaten
  • (Symbolfoto)
    Tischtennis : Nur der TV Mehrhoog gewinnt den Relegations-Auftakt
  • (Symbolfoto)
    Tischtennis : Relegation startet: Drei Mannschaften hoffen noch

Drei Akteure des Bezirksliga-Kaders, die nicht erste Wahl waren, werden den Verein in der Winterpause verlassen. Jan Lantermann, erst vor der Saison vom Weseler SV zum SV Bislich gewechselt, wird wohl zum Spielverein zurückkehren. Bilal Iyice und Marc Konegen, die sich beim Bezirksligisten auch per Einschreiben abgemeldet haben, werden ebenfalls mit dem WSV in Verbindung gebracht, der Tabellenletzter in der Kreisliga B ist.

Der SV Bislich wird am Samstag bei der Stadtmeisterschaft, die um 11 Uhr in der Rundsporthalle beginnt, noch einmal von Steffen Herden betreut. Darum hatte Frank Potthoff gebeten. Er wird allerdings am Samstag in der Halle sein.

(RP)