Fußball: SV Bislich verliert 1:2 – Rot für Maik Sachse

Fußball : SV Bislich verliert 1:2 – Rot für Maik Sachse

Der SV Bislich ist erwartungsgemäß mit einer Niederlage aus der Winterpause zurückgekehrt. Der abstiegsgefährdete Fußball-Bezirksligist verlor gestern beim Spitzenreiter Borussia Bocholt mit 1:2 (0:2). Trainer Christoph Körner war nicht unzufrieden. "Wir haben zwar keine Punkte geholt. Aber die Mannschaft hat den Willen gezeigt, eine Überraschung zu schaffen", sagte er.

Im ersten Durchgang zeigte die Borussia, warum sie in der Tabelle ganz oben zu finden ist. Sie arbeitete sich einige Chancen heraus und ging in der 29. Minute durch einen direkt verwandelten Freistoß in Führung. In der 38. Minute folgte das 2:0, an dessen Berechtigung Körner jedoch seine Zweifel hatte. Nach einem Pressschlag im Bislicher Strafraum, an dem SVB-Abwehrspieler Michel Prison beteiligt war, entschied der Schiedsrichter auf Elfmeter. Der Tabellenführer nutzte dies eiskalt aus. Noch vor dem Wechsel schöpfte der SV Bislich aber neue Hoffnung, weil ein Akteur des Gastgebers wegen Schiedsrichter-Beleidigung die Rote Karte sah.

Nach dem Wechsel wurde diese Hoffnung durch das Anschlusstor von Martin Sachse (48.) genährt. Aber die Gäste schafften es trotz Überzahl nicht, zu zwingenden Aktionen zu kommen. Und mussten 60 Sekunden vor Schluss einen Rückschlag hinnehmen. Wegen Spieler-Beleidigung erhielt Maik Sachse ebenfalls die Rote Karte.

SV Bislich: Sextro – Bensberg, Bohländer, Prison, Kniest, Martin Sachse, Floris (43. Boland), Maik Sachse, Thiemann, Schmellenkamp (68. R. Sachse), Domjahn.

(RP)
Mehr von RP ONLINE