Fußball: SV Bislich setzt sich ab

Fußball: SV Bislich setzt sich ab

Kreisliga A: Zwei Treffer von Marcel Schulz sichern dem SV Bislich im Spitzenderby beim PSV Wesel II einen 2:1-Sieg. Der Vorsprung auf einen Nichtaufstiegsplatz beträgt jetzt zehn Punkte. Der Lokalrivale büßt weiteren Boden ein.

Roger Rütter war nach dem Abpfiff stinksauer. "Ich verstehe nicht, warum wir nicht einfach das umsetzen, was wir uns vorgenommen haben. Wer solche Fehler macht, ist selber schuld", schimpfte der Coach des PSV Wesel II gestern nach der 1:2 (0:1)-Niederlage gegen den SV Bislich, dem Spitzenreiter der Fußball-Kreisliga A Rees Bocholt. Da der Tabellenzweite SV Krechting bei Fortuna Elten 3:0 gewann, beträgt der Rückstand auf einen Aufstiegsplatz für den PSV II nun bereits fünf Zähler. Wesentlich besser sieht's für den Lokalrivalen aus. Der SVB vergrößerte durch den Sieg im Spitzenderby den Vorsprung vor einem Rang, der nicht zum Aufstieg berechtigt, auf zehn Zähler. Die Verfolger TuB Bocholt II (3:4 beim VfL Bocholt 45) und SC 26 Bocholt (3:3 gegen Westfalia Anholt) ließen Federn. Die direkte Rückkehr in die Bezirksliga rückt für den Dorfverein immer näher.

Lob für die Manndecker

Trainer Steffen Herden wollte davon aber gestern nichts wissen. "Wir müssen erst einmal die nächsten Spiele abwarten", sagte er. Allerdings war er im Gegensatz zur Vorwoche mit der Leistung seiner Schützlinge einverstanden. "Vor allem die Abwehr mit den Manndeckern Martin Sachse und Yasin Cagatay hat überzeugt", lobte er. Herdens Schachzug, Yasin Cagatay als Bewacher für PSV-Torjäger Timo Borrmann aufzubieten, ging voll auf. Borrmann hatte wie seine Nebenleute während der Partie keine ernstzunehmende Gelegenheit.

Das war am Ende auch ausschlaggebend für die Niederlage des PSV. Der Gastgeber agierte zu harmlos. Das sah beim SV Bislich ganz anders aus. Marcel Schulz (32.) brachte sein Team nach einer Flanke des emsigen Firat Samhal mit einem Kopfball in Front. Zuvor hatten bereits Matthias Boland und Moritz Schiermeister die Führung auf dem Fuß.

  • Fußball : Abwehrspieler gewinnen Titel

Herden bereit zum Rückzieher

Nach dem Wechsel gab's weiter nur auf einer Seite brenzlige Situationen. Marcel Schulz scheiterte zunächst noch am glänzend reagierenden PSV-Keeper Richard Hoffacker. Doch einen Pass von Stefan Jahny verwertete der Bislicher Angreifer dann zum 2:0 (69.). Die einzige Unachtsamkeit in der Bislicher Defensive nutzte Lukas Bothen (77.) zum Anschlusstreffer. Eine Chance auf den Ausgleich bot sich dem Gastgeber in der Schlussphase jedoch nicht mehr. "Wenn wir gegen den SC 26 Bocholt ebenfalls so gut wie heute agieren, nehme ich es zurück, dass der SC und der PSV mehr Qualität haben als meine Mannschaft", meinte Steffen Herden.

PSV Wesel II: Hoffacker - Talay, von Holtum, Winkelmann, Klein-Hitpaß, Janzen, Fondermann, Berghaus (83. Kubera), Bothen, Abel (70. Lantermann), Borrmann.

SV Bislich: Sextro - Schruff, Sachse, Cagatay, Jahny, Kerzel, Boland, Samhal (72. Sprenger), Floris, Schiermeister (81. Knüfer), Schulz.

(RP)