Tennis: Stammel und Teklote erneut vorn

Tennis : Stammel und Teklote erneut vorn

Die Resonanz war enttäuschend. Nur 24 Nachwuchsspieler waren am Wochenende beim 33. Bambino-Turnier der Tennis-Abteilung des SuS Wesel-Nord am Start. "Das ist schon frustrierend. Der einzige Trost war, dass das Wetter mitgespielt hat", sagte Kerstin Weiß, die mit Sabine Reis an der Spitze der Tennis-Jugendabteilung des SuS steht. Das Duo will nun überlegen, in welcher Form die Veranstaltung fortgeführt wird. "So kann es jedenfalls nicht weitergehen", sagte Kerstin Weiß.

Zwei Talente wiederholten beim Turnier, das der SuS mit Unterstützung der Verbands-Sparkasse ausrichtete, ihren Vorjahressieg. Julianne Stammel (TC Rot-Gold Obrighoven) und Dustin Teklote (Hamminkelner TC) setzten sich diesmal in der Altersklasse U 12 (Jahrgänge 2000/2001) durch, nachdem sie 2011 in der Klasse U 10 erfolgreich gewesen waren. Julianne Stammel behielt bei den Mädchen vor Marie Weiß vom SuS Wesel-Nord die Oberhand. Dustin Teklote gewann bei den Jungen vor seinem Clubkollegen Eric Heidermann und Nick Korthauer (TC Blau-Weiß Flüren). In der Klasse U 12 wurden die Sieger in Gruppenspielen ermittelt, da das Teilnehmerfeld so klein war.

Dagegen wurden in der Klasse U 10 (2002 und jünger) Endspiele ausgetragen, in denen es ebenfalls Siege für den Hamminkelner TC und den TC Obrighoven gab. Nina Heidermann (HTC) bezwang im Mädchen-Finale Greta Sommer (TC Flüren) mit 6:4, 6:2. Platz drei belegten Lea Israel (TC Flüren) und Marie Schettler (SuS Nord). Bei den Jungen behauptete sich Miguel Balters (TC Obrighoven) im Endspiel gegen Nils Leimkühler (TC Spellen) mit 6:4, 6:0. Simon Pfau (TC Solvay) und Tom Delmich (SuS Nord) folgten auf den Plätzen.

(RP)