1. NRW
  2. Städte
  3. Wesel
  4. Sport

Fußball: Stadtmeisterschaft: SV Bislich ist heiß auf die Titelverteidigung

Fußball : Stadtmeisterschaft: SV Bislich ist heiß auf die Titelverteidigung

Das Team trifft am Samstag um 16 Uhr im Endspiel auf den PSV II. Zuvor stehen sich ab 14 Uhr im kleinen Finale der SV Ginderich und Viktoria Wesel gegenüber.

Der SV Bislich profitierte vom Verzicht des PSV Wesel I und steht erneut im Endspiel der Fußball-Stadtmeisterschaft für erste Mannschaften. Im vergangenen Jahr behielt der Bezirksligist im Elfmeterschießen gegen den PSV die Oberhand. Nun will er die unverhoffte Gelegenheit nutzen und seinen Titel verteidigen. "Wenn wir schon im Finale sind, wollen wir es natürlich auch gewinnen", sagt Trainer Dennis Lindemann vor dem Duell mit dem PSV Wesel II, das am Samstag um 16 Uhr im Lippestadion angepfiffen wird. Der Gegner ist aber ebenfalls heiß auf die Trophäe. "Wir werden an diesem Wochenende ein straffes Trainingsprogramm einlegen. Trotzdem wollen wir unbedingt Stadtmeister werden", sagt Phillip Jennen, Co-Trainer des PSV Wesel II.

Für die Mannschaft, die im Endspiel wohl auf die angeschlagenen Jonas Möllenbeck und Nico Janzen verzichten muss, steht Samstagmorgen um 9 Uhr eine Laufeinheit auf dem Programm. Anschließend wird gemeinsam gefrühstückt. Am morgigen Sonntag wird gleich dreimal trainiert. "Wir befinden uns in der Vorbereitung. Und da ist es das Wichtigste, dass wir unsere Neuzugänge und unsere jungen Spieler in das Team integrieren", meint Jennen.

  • Lokalsport : SV Büderich unterliegt im kleinen Finale
  • Lokalsport : Jedes Spiel ein Endspiel
  • KFC Uerdingen : Endspiel in Erndtebrück

Der SV Bislich, der am Samstag ohne Andreas Mansfeld (Fußoperation), Johannes Bruns und Jonas Rösner (beide Urlaub) auskommen muss, möchte das Spiel auch für seinen Co-Trainer Tobias Engels gewinnen. "Er hat sich beim Trainingsspiel wohl einen Kreuzbandriss zugezogen. Wir wünschen ihm alles Gute", sagt Dennis Lindemann.

Das Vorspiel zum Finale bestreiten Samstag ab 14 Uhr der SV Ginderich und Viktoria Wesel. Beide möchten sich den dritten Platz bei der von BW Wesel organisierten Meisterschaft sichern. "Es ist ein Vorbereitungsspiel unter Wettkampfbedingungen. Deshalb sollten wir das schon sehr ernst nehmen", meint Frank Griesdorn, Coach des SV Ginderich. Sein Gegenüber sieht es ähnlich. "Das ist immerhin die Stadtmeisterschaft. Wir haben die Chance Dritter zu werden und wollen sie nutzen", sagt Viktoria-Trainer Sascha Groth.

Am morgigen Sonntag herrscht im Lippestadion ebenfalls Hochbetrieb. Ab 11 Uhr ermitteln die zweiten Mannschaften ihren Stadtmeister. Gespielt wird in zwei Gruppen. Jede Partie dauert 15 Minuten. Das Endspiel wird um 17.45 Uhr angepfiffen.

(db)