Lokalsport: Sebastian Eisenstein ist zurück beim PSV

Lokalsport : Sebastian Eisenstein ist zurück beim PSV

Der Kicker will es nach halbjähriger Pause noch einmal wissen. Landesligist siegt 5:1 in Vierlinden.

Fußball-Landesligist PSV Wesel hat den ersten Test in der Wintervorbereitung erfolgreich bestritten. Beim Duisburger Bezirksligisten DJK Vierlinden siegte das Team mit 5:1 (0:0). "Das war ein typisches erstes Testspiel. Es war alles noch ein bisschen holprig", sagte Trainer Björn Assfelder.

Die erste Hälfte verlief ausgesprochen ereignisarm. Keine Mannschaft konnte sich eine echte Chance erspielen. Folgerichtig ging es mit einem 0:0 in die Kabine. Zur Pause wechselte Björn Assfelder gleich alle sechs zur Verfügung stehenden Ersatzspieler ein. In Nico Giese (48.) und Sebastian Weinkath (53.) sorgten zwei dieser Kicker für eine 2:0-Führung. Die DJK Vierlinden kam durch Benjamin Koncic (71.) zum Anschlusstreffer. Die restliche Spielzeit stand der PSV Wesel in Unterzahl auf dem Kunstrasen, weil Luis Blaswich mit einer Bänderblessur vom Platz musste. Trotzdem legte der Landesligist noch drei Tore nach. Tarek Staude (77.), Oliver Vos (80.) und Sebastian Eisenstein (87.), der es nach einer halbjährigen Pause noch einmal wissen will, trafen für den Gast. "Sebastian ist natürlich noch nicht wieder so weit, aber mit ihm haben wir eine Option mehr", freut sich der PSV-Coach über die Rückkehr des Angreifers.

Am Freitagabend hatte Björn Assfelder seine Schützlinge mit einem besonderen Testspiel überrascht. Die Weseler traten in der Justizvollzugsanstalt Geldern gegen eine Mannschaft der Häftlinge an. Die Teams bestanden auf dem Kleinfeld-Kunstrasen jeweils aus acht Kickern - es wurde fliegend gewechselt. Der PSV gewann mit 10:1. Das Ergebnis stand aber natürlich nicht im Vordergrund. "Es ging eher um das Erlebnis. Die Jungs haben da sicher ein bisschen Lebenserfahrung mitgenommen", sagte Assfelder, der mit seinem Team am Freitag ins Kurztrainingslager nach Velbert fährt. Am Sonntag machen die Weseler auf dem Rückweg beim Bezirksligisten VfB Bottrop Station, um den nächsten Test zu bestreiten.

(tik)
Mehr von RP ONLINE