RV Obrighoven richtet Herbstturnier aus

Reiten : Das Finale des Ü-40-Cups steigt beim RV Obrighoven

Für das Herbstturnier am kommenden Wochenende sind rund 600 Nennungen eingegangen. Im Programm steht auch das beliebte Kostümspringen.

Mit dem beliebten Kostümspringen wartet am Wochenende wieder das Herbstturnier des Reitsportvereins St. Hubertus Obrighoven auf. Zu den 17 Prüfungen am Samstag und Sonntag, jeweils ab 8.30 Uhr, sind rund 600 Nennungen eingegangen. „Das ist im Vergleich zu den vergangenen Jahren ziemlich stabil“, sagt Vorsitzender Hans-Peter Abeck. Etwas verändert haben die Verantwortlichen das Programm.

Nicht mehr dabei ist das Finale der Dressur-Prüfung der Klasse A, das als Kür ausgetragen wurde. „Dies war immer sehr zäh“, so Abeck. Allerdings gibt es auch neue Prüfungen. So findet das Finale der Pemag-Serie auf der Anlage an der Hohen Mark statt. Für diesen Ü-40-Cup in Dressur und Springen haben sich 16 Reiter qualifiziert. „Das ist eine sehr schöne Sache für diejenigen, die mal nicht mit den ganzen Jugendlichen konkurrieren möchten“, sagt Abeck. Großer Beliebtheit erfreut sich auch das Mannschaftsspringen, in dem jeweils auf E-, A- und L-Niveau ein Parcours zu bewältigen ist. Vor dem Kostümspringen am Samstag, 19 Uhr, präsentiert der Zirkus Butterfly einen 20-minütigen Ausschnitt aus seinem Programm.

(R.P.)
Mehr von RP ONLINE