1. NRW
  2. Städte
  3. Wesel
  4. Sport

Fußball: Rocco Steinert wird Trainer bei Viktoria Wesel

Fußball : Rocco Steinert wird Trainer bei Viktoria Wesel

Der bisherige Coach des Pleite-Clubs BW Wesel sagte gestern zu. Er will drei Spieler der Zebras mitbringen. Marvin Prietzel nach Friedrichsfeld?

Rocco Steinert wird nach dem Aus des Fußball-A-Ligisten BW Wesel, der wegen Zahlungsunfähigkeit einen Insolvenzantrag stellen musste, weiter als Trainer im Lippestadion tätig sein. Der 36-jährige Coach gab Viktoria Wesel gestern Abend die Zusage. Er löst beim Tabellensiebten der Kreisliga B, der am Montag mit der Vorbereitung auf die Rückrunde beginnt, Sascha Faßbender ab. Faßbender war im Oktober als Coach eingesprungen, nachdem Sascha Groth sein Amt zur Verfügung gestellt hatte. "Es war von vorneherein klar, dass ich höchstens bis zum Saisonende aushelfen werde. Es ist gut, dass es schon jetzt einen Nachfolger gibt, weil ich beruflich stark eingespannt bin", sagte Faßbender.

Rocco Steinert hatte sich am Montagabend mit den Verantwortlichen der Viktoria getroffen. "Es war ein gutes Gespräch", sagte Vorsitzender Walter Großmann. Steinert zögerte trotzdem mit seiner Zusage, weil er noch ein Angebot eines anderen Vereins hatte. "Ich habe mir die Sache angehört, obwohl für mich eigentlich schon zu 90 Prozent klar war, dass ich mich für die Viktoria entscheiden werde", sagte Steinert. Er gab dem B-Ligisten erst einmal nur die Zusage für den Rest der Saison. "Doch wir planen eine langfristige Zusammenarbeit. Unser Ziel ist es, in der nächsten Spielzeit einen Anlauf in Richtung Aufstieg zu nehmen", sagte Steinert.

  • Wilhelm Schmitz ist eine große Stützte
    Auszeichnung für Ehrenamtler : KSB Wesel ehrt Wilhelm Schmitz und Kevin Kremer
  • Abteilungsleiter Tommy Thielen freut sich über
    B-Ligist plant die neue Fußball-Saison : SV Vynen-Marienbaum verpflichtet zwei Bezirksliga-Spieler
  • Marvin Roch geht in seine dritte
    Fußball, Oberliga : Roch hat viele Follower

Sein neuer Club hat in Stefan den Brock (SuS Nord) und Fatmir Packoli (zuletzt BW Wesel II) schon zwei Neuzugänge geholt. Der Coach hofft, dass wenigstens drei Akteure des Pleite-Clubs BW Wesel zur Viktoria wechseln: Ismail Hamzaoglu, Mehmet Hamzaoglu und Dimitrios Stathoxlidis. Torhüter Sascha Mielke ist beim B-Ligisten ebenfalls im Gespräch. Er verhandelt aber auch mit der TuS Drevenack, die in der Kreisliga A in Abstiegsgefahr schwebt. In Mike Pöpperling hat ein Kicker der Zebras in Drevenack schon zugesagt. Ein weiterer Spieler von BW Wesel ist dort im Gespräch. Das bestätigte TuS-Trainer Sven Scholten. Er teilte mit, dass sein Bruder Andre Scholten (Anadolu Spor) künftig für die TuS auflaufen wird, die Stefan Kühnen (Wacker Walsum) verlassen hat.

Weitere Spieler von BW Wesel haben auch schon neue Vereine gefunden. Sabri Bulut sagte dem SV Bislich zu. Dogan Bulut und Monir Ali Sayed schließen sich dem SuS Nord an. Stürmer Marvin Prietzel, der eigentlich zur DJK Coesfeld wechseln wollte, wird künftig wohl für die SV Friedrichsfeld auflaufen.

(RP)