1. NRW
  2. Städte
  3. Wesel
  4. Sport

Reitsport: Reiter-Vierkampf: Platz zwei für RV Hamminkeln

Reitsport : Reiter-Vierkampf: Platz zwei für RV Hamminkeln

Der Reiter-Vierkampf des Kreis-Pferdesportverbandes Wesel war in doppelter Hinsicht ein Erfolg für den Ausrichter RV von Lützow Hamminkeln. Zum einen klappte die Organisation des aus 3000-Meter-Laufen, 50-Meter-Schwimmen, Springen und Dressur bestehenden Wettkampfs.

"Wir haben vom Kreis-Pferdesportverband und unseren Gästen viel Lob gehört. Darüber haben wir uns sehr gefreut", sagte Diana Link, Vorsitzende des Hamminkelner Reitvereins. Zum anderen war die Veranstaltung auch in sportlicher Hinsicht ein Erfolg für den Gastgeber.

Denn die Equipe des RV Hamminkeln belegte im Mannschafts-Wettkampf um den Vierkampf-Pokal den zweiten Platz. "So gut waren wir noch nie", sagte Link. Annika Hoffmann, die in der Einzelwertung mit 4117 Punkten Dritte wurde, Isabel Mengeler, Luisa Nederkorn und Melissa Hoffmann bildeten das Team. Es musste sich mit 14 796 Punkten nur der dominierenden Mannschaft des RV Seydlitz Kamp geschlagen geben. Sie sicherte sich mit 16 703 Zählern den Sieg. In der Einzelwertung kamen in Pia Teberath (4491) und Linn Lottes (4362) zwei Talente aus Kamp auch auf die Plätze eins und zwei.

Titelverteidiger RV Sankt Hubertus Obrighoven war bei der Veranstaltung, die auf der Anlage in der Hülshorst und im Hallenbad stattfand, nicht am Start. Er konnte keine Mannschaft stellen. Überhaupt war die Resonanz mit letztendlich nur 38 Teilnehmern bei weitem nicht so gut wie in den Jahren zuvor.

(RP/rl)