Reiten: Pony-Festival beim RV Lippe-Bruch Gahlen

Reiten : 500 Nennungen beim Gahlener Pony-Festival

Talente aus ganz Deutschland sind am kommenden Samstag und Sonntag beim RV Lippe-Bruch auf der Anlage an der Nierleistraße am Start. Christiane Rittmann, Vorsitzende des Ausrichters, ist mit der Resonanz zufrieden.

Nach dem großen Hallen-Turnier Gahlen 2018 im Januar steht beim RV Lippe-Bruch am kommenden Wochenende wieder das Pony-Festival an. Nach der Springreiter-Elite finden sich nun die Talente auf der Anlage an der Nierleistraße in Dorsten-Östrich ein. Das zweitägige Turnier weist gut 500 Nennungen auf. „Die Resonanz ist wie in den vergangenen Jahren, diesmal ganz leicht steigend“, sagt die Vorsitzende Christiane Rittmann. Los geht es am Samstag und Sonntag jeweils um 8 Uhr.

Nicht nur die Besten aus Nordrhein-Westfalen treffen sich beim RV Lippe-Bruch, auch aus fast allen anderen Bundesländern reisen die Reiter an. Zugesagt hat beispielsweise Julie Thielen aus dem Saarland. Die 16-Jährige besitzt das Goldene Reitabzeichen und hat im vergangenen Jahr in Gahlen ganz groß abgesahnt.

Im Großen Pony-Preis, einer Springprüfung der Klasse M** mit Siegerrunde, holte sie sich nicht nur  Platz eins. Auch die Ränge zwei und fünf belegte Julie Thielen. 2017 hatte die Saarländerin drei Ponys beim RV Lippe-Bruch am Start, diesmal hat sie vier Pferde gemeldet. In der Springprüfung der Klasse M* hatte sich Julie Thielen vor einem Jahr übrigens lediglich Antonia Locker aus Hamminkeln geschlagen geben müssen.

Nicht mehr im Programm ist der Nachbarschulte-Pony-Cup. Gahlens Ehrenvorsitzender Heiner Nachbarschulte hatte diesen Wettbewerb von Anfang an „nur“ für 25 Jahre geplant. Und dieses Jubiläum fand 2017 statt. Als Ersatz gibt es am Samstag, 17.30 Uhr, die Prüfung Jump and Dog. Insgesamt 16 Wettbewerbe sind für die zwei Turniertage vorgesehen.

(R.P.)
Mehr von RP ONLINE