Reiten: Der Auftakt beim großen Springturnier Gahlen 2019

Reiten : Carolin Zell startet bei Gahlen 2019 mit einem Sieg

Das Jubiläumsturnier des RV Lippe-Bruch beginnt für die Amazone optimal. Schwester Miriam ist am Samstagabend eventuell im Drei-Sterne-Springen der Klasse S mit Stechen um den Großen Preis von Gahlen dabei.

Noch verlieren sich recht wenige Ehrengäste im extra für sie neu geschaffenen Bereich neben der Richtertribüne. Es ist aber auch recht früh an diesem ersten von drei Tagen bei Gahlen 2019, dem hochkarätig besetzten Springturnier des RV Lippe-Bruch. Die Teilnehmer des Springens Klasse M** gehen gerade über die Hindernisse, beste Sicht für die Ehrengäste. Auch auf Carolin Zell, die seit Jahresbeginn nicht mehr für den RV Jagdfalke Brünen, sondern für RV Wodan Damm startet. Die 27-Jährige bleibt fehlerfrei und gewinnt mit Conella van de Pluum die erste von drei Abteilungen dieser Prüfung.

„Die Stute ist schon richtig gut und schnell“, sagt die Amazone nach ihrem Parforceritt im 38 Teilnehmer starken Feld. In 43,64 Sekunden lässt sie Philipp Ahlmann, den jüngeren Bruder von Christian Ahlmann, um mehr als drei Sekunden hinter sich. „Es hat alles geklappt, wie ich mir das vorgestellt habe“, sagt Carolin Zell. Mit ihrer neunjährigen Stute wird sie allerdings nicht beim Großen Preis von Gahlen am Samstagabend starten. „Dazu ist das Pferd noch zu unerfahren“, sagt Vater Torsten Zell. Doch in einer Zwei-Sterne-Prüfung der Klasse S soll das Duo am Sonntag noch in den Parcours gehen.

Auch Carolin Zells jüngere Schwester Miriam steigt mit dem Springen M** in das Turnier ein. Sie leistet sich mit den Pferden Sissy und La bella Luna jeweils einen Ablauf. Für die 24-Jährige kann sich der Vater einen Start beim Großen Preis vorstellen, sicher ist dies aber nicht. „Sie macht das von ihrem Gefühl abhängig. Wenn sie dabei sein sollte, dann aber unter der Prämisse, Erfahrung zu sammeln“, sagt Torsten Zell.

Frank Brücker vom RV Brünen muss im Springen M** mit Lucky Luck aufgeben. Nachdem es bereits am ersten Hindernis nicht gepasst hat, folgen Verweigerungen. Nach einem Gehorsamssprung verlässt Brücker den Parcours.

Das Springen Klasse M** mit fast 120 Teilnehmern sorgt für eine Verzögerung im Zeitplan. Eine halbe Stunde kostet das große Starterfeld. Kein Problem für Turnierleiterin Christiane Rittmann. „Ich freue mich, dass alles trotzdem so reibungslos läuft“, sagt die Vorsitzende des RV Lippe-Bruch Gahlen. Vor dem Showprogramm mit den Fußballern am Sonntagnachmittag hat sie auch noch ein Bonbon anlässlich des 25. Turniers parat. „Ab 15.30 Uhr ist der Eintritt frei, so dass die Kicker des SV Schermbeck und des TuS Gahlen auch ihre Familien und Fans mitbringen können.“

Das Turnier Gahlen 2019 beginnt am heutigen Samstag um 10 Uhr. Am Sonntag geht es ebenfalls um 10 Uhr mit der Indoor-Vielseitigkeit los.

(R.P.)
Mehr von RP ONLINE