PSV Wesel verliert Test beim VfB Speldorf mit 0:1.

Fußball : PSV verliert nach Laufeinheit am Auesse mit 0:1 in Speldorf

Der Landesligist absolviert am Vormittag noch ein intensives Training und unterliegt dann beim Oberligisten knapp. Trainer Björn Assfelder ist dennoch nicht unzufrieden.

Am Donnerstag und auch am Freitag war an Training auf dem knüppelhart gefrorenen Rasen am Molkereiweg nicht zu denken. Björn Assfelder, Trainer des Fußball-Landesligisten PSV Wesel, ließ daher kurzerhand die Übungseinheiten seiner Schützlinge ausfallen, ließ sie aber dafür am gestrigen Sonntag „ein wenig mehr“ machen. Vor der 0:1 (0:1)-Testspielniederlage beim Oberligisten VfB Speldorf liefen die Weseler Landesliga-Kicker noch zehn Kilometer am Auesee, sieben davon richtig intensiv. Dass es der Mannschaft von Assfelder wenig später in Speldorf teilweise an Kraft und Konzentration mangelte, verwunderte nicht.

„Wir haben trotzdem versucht, aktiv zu sein, den Gegner anzulaufen. Eigentlich war es ein typisches Unentschieden-Spiel“, sagte Assfelder. Als Nico Giese kurz vor dem Wechsel einen Schlag auf die Wade bekam und runter musste, nutzte der Oberligist die kurzzeitige Überzahl zum Tor des Tages. Wesels Alpay Erdem verlängerte den Ball unglücklich ins eigene Tor. „Wenn wir voll da sind, verhindern wir den Treffer wahrscheinlich schon in der Entstehung“, so der PSV-Trainer, der ansonsten nur ganz wenige Torgelegenheiten auf beiden Seiten sah.

Unterdessen haben beim PSV Wesel auch Lauritz Meis und Rekonvaleszent Donovan Sadek ihre Zusage für eine weitere Saison beim Landesligisten gegeben. Den PSV verlassen wird hingegen Abwehrspieler Noah Lübbe. Der 21-Jährige will sich ab der kommenden Spielzeit dem Ligakonkurrenten VfL Rhede anschließen.

(tik)
Mehr von RP ONLINE