PSV Wesel scheidet schon in der zweiten Runde des Kreispokals aus.

Fußball : PSV Wesel patzt erneut im Kreispokal

Beim A-Ligisten Westfalia Anholt unterliegt der Landesligist in der zweiten Runde überraschend mit 0:2.

Björn Assfelder empfand den Abend als „kalt und unerfreulich!“ Nicht nur, dass der Trainer des Fußball-Landesligisten PSV Wesel bei Temperaturen nahe des Gefrierpunktes nach 90 Minuten arg durchgefroren war. Die Leistung seiner Mannschaft bei der 0:2 (0:1)-Niederlage  bei der zwei Klassen tiefer spielenden Westfalia Anholt hatte ihn ebenfalls nicht erwärmen können. Die Folge: der PSV musste in der zweiten Runde des Kreispokals wieder einmal die Segel streichen. „Immerhin beweisen wir damit Konstanz. Denn gegen unterklassige Gegner sind wir in den vergangenen Jahren ja schon häufiger ausgeschieden“, sagte Björn Assfelder.

Die Gäste, bei denen etliche Spieler aus der zweiten Reihe auf dem Platz standen, hatten in den ersten 25 Minuten einige gute Möglichkeiten. Westfalia Anholt hatte da lediglich eine Kopfballchance im Anschluss an einen Eckball zu verzeichnen. Nach einem langen Abschlag war es dann aber dennoch der Gastgeber, der in Führung ging. Philipp Bortels (31.) nahm den Ball auf, und traf aus 30 Metern ins Schwarze.

„Danach waren wir einfach nur  schlecht“, so Assfelder. Die einzige Torchance in der zweiten Halbzeit hatte der PSV in der 85. Minute. Den zweiten Gegentreffer leitete der Favorit durch einen individuellen Fehler selbst ein. Westfalia-Akteur Tim Schwung nutzte dies zum 2:0 (66.). „Wir sind nicht unverdient rausgeflogen“, sagte Björn Assfelder, der diesem verkorksten Abend nur einen positiven Aspekt abgewinnen konnte. „In den letzten 30 Minuten hat Sebastian Weinkath erstmals wieder gespielt.“

Am Sonntag steht für den PSV Wesel das Topspiel gegen den Zweiten SV Sonsbeck an. Als einzige Mannschaft der Liga ist der PSV vor eigenem Publikum noch ungeschlagen. Assfelder: „Diesen Status wollen wir verteidigen.“ Dann aber wahrscheinlich mit anderem Personal. „Die Spieler haben Forderungen und hatten jetzt im Pokal die Möglichkeit, sich zu präsentieren. Genutzt haben sie diese Chance nicht.“

(ott)
Mehr von RP ONLINE