1. NRW
  2. Städte
  3. Wesel
  4. Sport

Fußball: PSV Wesel: Noch zwei Siege bis zum Titel

Fußball : PSV Wesel: Noch zwei Siege bis zum Titel

Der PSV Wesel steht im Halbfinale um den Aufstieg in die Fußball-Landesliga. So jedenfalls drückte es Trainer Werner Lehwald gestern nach dem 3:1 (2:0)-Erfolg beim SC 26 Bocholt aus.

In der Tat hat die nächste Begegnung für den Tabellenzweiten der Bezirksliga Vorschlussrunden-Charakter. Gewinnt er nämlich die Heimpartie gegen die SF Königshardt, kommt es am letzten Spieltag beim Spitzenreiter TV Jahn Hiesfeld zum Finale um den Titel. Hiesfeld holte gestern ebenfalls drei Punkte und wird dies wohl auch in der kommenden Woche beim Schlusslicht SV Bottrop tun. Die Konstellation ist bekannt. Bei drei Zählern Rückstand, aber dem besseren Torverhältnis würde dem PSV ein Erfolg zum Aufstieg reichen.

Zwei Treffer von Prietzel

Gestern musste Lehwald zum wiederholten Mal mit ansehen, dass sein Team selbst sein größter Gegner ist. "Das war wieder PSV live. Die Mannschaft quält mich massiv, aber mittlerweile stört es mich schon gar nicht mehr", sagte Lehwald mit einer Portion Sarkasmus. Die Gäste versäumten es, nach einer 2:0-Führung, die Marvin Prietzel (3., 29.) jeweils nach Vorarbeit von Kadir Güzel erzielt hatte, den Vorsprung entscheidend auszubauen.

Für diese, so Lehwald, "Arroganz" wäre der Favorit beinahe bestraft worden. Denn nach dem Anschlusstreffer des SC 26 in der 80. Minute hatte der Abstiegskandidat 300 Sekunden später die große Chance zum Ausgleich. Er traf mit einem Kopfball aber nur die Latte. Weitere zwei Minuten darauf wurde Werner Lehwald von seinen Qualen erlöst. Der schon früh für den mit muskulären Problemen ausgeschiedenen Andre Vieira ins Spiel gekommene Dennis Kiewitz markierte den 3:1-Endstand.

PSV Wesel: Erhart — Vieira (39. Kiewitz), Sürek, Kirsch, Giesen, Meyer, Bossow (71. Cwiek), Tuncel, Güzel, Schild (83. Serifi), Prietzel.

(RP)