Lokalsport: PSV Wesel II muss jetzt auf den SV Haldern hoffen

Lokalsport : PSV Wesel II muss jetzt auf den SV Haldern hoffen

Der B-Ligist bestreitet ein Entscheidungsspiel um den Aufstieg, wenn der Bezirksligist sich in der Relegation rettet.

Borussia Bocholt II - PSV Wesel III 2:0 (1:0) Schlusslicht PSV Wesel III beendete die Saison in der Gruppe eins der Fußball-Kreisliga B mit einer Niederlage. "Das Spiel wurde durch individuelle Fehler entschieden", sagte Kai Szafranski, Coach des Tabellenletzten, der schon seit einiger Zeit als Absteiger in die C-Liga feststand. "In der kommenden Saison beginnt der Neuaufbau. Wir haben aber bereits jetzt eine bessere Mannschaft als zu Beginn dieser Spielzeit."

PSV Wesel II - STV Hünxe 4:2 (3:2) Der PSV Wesel II hoffte zum Abschluss vergeblich auf einen Ausrutscher des Spitzenreiters VfR Mehrhoog, verteidigte mit dem Erfolg aber Rang zwei. "Bis auf die letzten zehn Minuten der ersten Halbzeit haben wir sehr gut gespielt und verdient gewonnen", sagte PSV-Coach Stefan Terhorst. Für die Weseler waren Finn Kleinübbing (9.), Christoph Mai (19.), Tobias Berghaus (24.) und Pascal Esser (54.) erfolgreich. Wenn sich der SV Haldern jetzt in der Bezirksliga-Relegation gegen den TSV Aufderhöhe den Klassenerhalt sichern sollte, besteht für den PSV II noch die Chance auf den Sprung in die Kreisliga A. Dann würde er ein Entscheidungsspiel um den Aufstieg gegen den VfB Rheingold Emmerich, Vizemeister in der Gruppe eins, bestreiten. "Unsere dritte Mannschaft hat zuletzt den VfB Rheingold überraschend bezwungen. Wenn es zu der Relegationspartie kommen würde, dann würde ich mich auf jeden Fall mit Kai Szafranski, Trainer unseres dritten Teams, beraten", sagte Terhorst.

DJK Hüthum - Hamminkelner SV II 0:4 (0:0) "Die erste Hälfte war sehr schleppend, aber danach haben wir souverän gespielt und verdient gewonnen", sagte HSV-Coach Dennis Reddmann. Für die Gäste trafen Yannik Krüger (57.), Paul Kett (82., 88.) und Yannick Terweiden (83.). Der HSV II schließt die Saison auf den dritten Platz ab. "Mit dieser Spielzeit können wir sehr zufrieden sein", stellte Reddmann fest.

GW Flüren - SV Ringenberg 1:1 (0:1) GW Flüren und der SV Ringenberg teilten sich zum Abschluss nach spannenden 90 Minuten die Punkte. "Das war ein ausgeglichenes Spiel mit Torchancen auf beiden Seiten", sagte SVR-Coach Christian Böing. Seine Mannschaft ging durch Matthias Kacar (37.) in Führung. Pascal Baumgart (53.) glich für GW Flüren aus. GWF beendete die Saison auf Platz fünf, Ringenberg wurde Vierter.

TuS Drevenack - BW Dingden II 4:2 (1:0) "Meine Mannschaft hat auf einem hohen Niveau gespielt und eine sehr ansehnliche Partie gezeigt. Das war ein gelungener Abschluss", sagte der Drevenacker Coach Michael Skaletz. Rico Schendel (16., 53., 72., 86.) erzielte alle vier Treffer des Gastgebers, der auf dem achten Platz landete. Niclas Bielefeld (60., 76.) schoss beide Tore für BW Dingden II, das den siebten Rang belegte.

Viktoria Wesel - SV 08/29 Friedrichsfeld II 3:3 (1:2) Im letzten Spiel der Saison erreichte Viktoria Wesel ein Remis. Die Tore für die Schützlinge von Trainer Wolfgang Hartje gingen auf das Konto von Mshtaq Barchas Haji (16.) und Sven Adler (66., 77.). Die Viktoria erreichte in der Endabrechnung den elften Platz. xrd

(RP)