1. NRW
  2. Städte
  3. Wesel
  4. Sport

Lokalsport: Pony-Turnier begeistert Zuschauer

Lokalsport : Pony-Turnier begeistert Zuschauer

Reiten: Die Wettbewerbe locken viele Gäste auf die Anlage des RV Obrighoven.

Nach einem Tag Pause ging es für den Reitverein St. Hubertus Wesel-Obrighoven am Dienstag in die zweite Runde. Am vorigen Wochenende hatte der RVO das Frühjahrsturnier ausgerichtet, nun war der Nachwuchs beim Pony-Turnier an der Reihe. Für die drei Wettkampftage waren mehr als 950 Nennungen eingegangen. Die hohe Zahl ist auch auf den neuen Sandplatz zurückzuführen, der am Dienstag offiziell eingeweiht wurde.

"Ein schöner Moment. Die Anstrengungen der vorigen zwei Jahre haben sich gelohnt", sagte Golo Schott, Geschäftsführer des RVO. "Das ist ein Magnet."

Auf dem neuen Sandplatz herrschte am Dienstag auch Hochbetrieb. Der Tag stand ganz im Zeichen der Jungsportler. Was die Großen mit ihren Pferden können, ist auch für den Nachwuchs auf den Ponys kein Problem. Draußen wurde gesprungen, in der Halle fanden die Dressur-Prüfungen statt. Große sportliche Unterschiede gibt es zwischen den Pferden und Ponys nicht. "Die Hindernisse sind beim Springen natürlich niedriger. Auf den Ponys machen die Jungen Reiter die ersten Schritte und steigen dann, wenn sie groß genug sind, aufs Pferd um", sagte Schott. Der Besucherandrang war am Dienstag wie gewohnt etwas größer als am Wochenende. "Meistens kommen mit den Nachwuchsreitern die ganzen Familien mit", so der RVO-Geschäftsführer.

Wie schon bei den Pferde-Wettkämpfen am Wochenende waren auch bei den Pony-Prüfungen die hiesigen Reiter erfolgreich. Emma Helene Gilhaus vom RVO schaffte es in der Pony-Stilspringprüfung der Klasse E auf den ersten Platz. Sie ließ Marie van Laak (RFV Hünxe) und ihre Vereinskollegin Celina Pörtner-Pieper hinter sich. In der gleichen Kategorie der Klasse A* gewann Anna van Laak (RFV Hünxe). Oliver Mario Senf (RV Lippe-Bruch Gahlen) wurde Vierter. In der Pony-Dressurprüfung der Klasse A* landete Oliver Mario Senf auf dem ersten Rang. Jonah Reiter (RVO) schaffte es auf Platz vier. Auch in der Klasse A triumphierte Oliver Mario Senf. Jonah Reiter landete dieses Mal auf dem sechsten Platz.

(fp)