1. NRW
  2. Städte
  3. Wesel
  4. Sport

Lokalsport: Nur 400 Meldungen für das Pony-Festival

Lokalsport : Nur 400 Meldungen für das Pony-Festival

Reiten: Die Veranstaltung des RV Lippe-Bruch Gahlen leidet unter dem ungünstigen Termin.

Das letzte Wochenende der Herbstferien ist eigentlich der traditionelle Termin für das Pony-Festival beim RV Lippe-Bruch Gahlen. Doch eine dann stattfindende Veranstaltung in Legden ließ die Verantwortlichen umdenken. So steigt das Turnier nun bereits am morgigen Samstag ab 9.30 Uhr und Sonntag ab 8 Uhr. Es liegt somit mitten in den Ferien. Und dies blieb nicht ohne Folgen.

"Es sind wenig Nennungen. Das Ergebnis ist nicht wirklich zufriedenstellend", sagt Christiane Rittmann, Vorsitzende des größten Reitvereins im Landesverband Rheinland. Nur rund 400 Meldungen sind eingegangen, im vergangenen Jahr waren es noch knapp 600. "Das ist schon sehr schade. So wird es jetzt ein kleines, überschaubares Turnier", sagt Rittmann.

An der Ausschreibung haben die Gahlener nichts verändert. Wieder werden 16 Prüfungen ausgetragen, darunter erneut das Finale des Nachbarschulte-Pony-Cups (Sonntag 10.30 und 14.15 Uhr). Zur Freude des Gahlener Ehrenvorsitzenden Heiner Nachbarschulte, Namensgeber des Wettbewerbs, hat sich in Pia Linneweber auch eine Reiterin des Gastgebers dafür qualifiziert.

Einer der ersten Höhepunkte ist am Samstag, 15.15 Uhr, das Mannschaftsspringen der Klasse E. Um 19.30 Uhr steht ein Springen M* an. Den Abschluss der Veranstaltung bildet am Sonntag ab 17 Uhr der Große Pony-Preis, ein Springen M* mit Siegerrunde.

(R.P.)