Nachholspiel für BW Wertherbruch gegen SV Krechting

Fußball : BW Wertherbruch ist sich seiner Sache noch nicht sicher

Der Neuling in der Kreisliga A blickt in der Tabelle weiter nach unten. Er will am heutigen Mittwoch gegen den SV Krechting den nächsten Schritt zum Klassenerhalt machen.

BW Wertherbruch, Neuling in der Fußball-Kreisliga A, hat nach einem guten Start in die zweite Saisonhälfte zuletzt etwas nachgelassen. Nach der jüngsten 1:2-Niederlage gegen Olympia Bocholt hat der Aufsteiger in diesem Jahr eine Bilanz von vier Punkten aus drei Spielen aufzuweisen. Vor dem Nachholspiel daheim gegen den Bezirksliga-Absteiger SV Krechting, das am heutigen Mittwoch um 19.30 Uhr angepfiffen wird, stehen die Blau-Weißen auf dem neunten Platz. Trainer Rene Olejniczak guckt in der Tabelle naturgemäß nach unten. Auch wenn sein Team derzeit noch ein sattes Polster auf die Abstiegszone vorzuweisen hat, warnt der Coach: „Wir wollen auf gar keinen Fall noch in den Abstiegskampf hineinrutschen.“

Um sich möglichst schnell keine Sorgen mehr um den Verbleib im Kreisliga-Oberhaus machen zu müssen, will BW Wertherbruch heute gegen den SV Krechting, der auf Rang 13 steht, unbedingt einen Erfolg schaffen. Mit einem Sieg würde die Mannschaft von Rene Olejni­czak zudem den Anschluss an das obere Tabellendrittel herstellen. In der Hinrunde hatte das Team zwischenzeitlich sogar in der Spitzengruppe mitgemischt.

„Wir pendeln schon die gesamte Spielzeit in der Tabelle. Es liegt an uns, ob das Pendel nach unten oder oben ausschlägt“, sagt der Trainer, der einen motivierten Gegner erwartet. Denn auch der SV Krechting hat sein letztes Spiel verloren. Der Kontrahent benötigt zudem ebenfalls noch wichtige Zähler im Kampf um den Klassenerhalt. „Ich erwarte eine knappe Partie, in dem beide Mannschaften auf Sieg spielen“, sagt Olejniczak.

Nach der unglücklichen Niederlage bei Olympia verlangt der Coach eine Reaktion von seinem Personal. Zwar hatte die Einstellung gestimmt, jedoch lief fußballerisch so gut wie nichts zusammen. „Das ärgert uns natürlich. Wir wollen jetzt ein gutes Spiel machen“, sagt der Coach.

Wie so oft bei Begegnungen während der Woche hat der Übungsleiter nicht sein gesamtes Personal zur Verfügung. Nico van Drünen und Nico Weidemann fehlen aus beruflichen Gründen. Hinter dem Einsatz von Torsten Exo (Studium) steht noch ein Fragezeichen. Nico Hochstraat ist krank.

Auch auf der Torwart-Position muss Rene Olejniczak wohl wechseln. Micha Schlebes hat sich gegen Olympia Bocholt eine Sprunggelenkverletzung zugezogen und fällt mit großer Wahrscheinlichkeit aus. Für ihn würde dann Carsten Hansen im Tor stehen.

(fp)
Mehr von RP ONLINE