Lokalsport: MSV Duisburg plant Benefizspiel gegen Huckingen

Lokalsport : MSV Duisburg plant Benefizspiel gegen Huckingen

Der Fußball-Kreis Duisburg/Mülheim/Dinslaken trägt Trauer. Der Tod des Spielers Gennadi Kolb von TuSpo Huckingen, der am Donnerstag den schweren Verletzungen, die er sich am Sonntag zuvor im Spiel gegen den TSV Heimaterde Mülheim zugezogen hatte, erlag, sorgt weit über die Stadtgrenzen hinaus für Fassungslosigkeit.

Beim Mülheimer SV 07 hielt sich diese offenbar zunächst in Grenzen. Die Mülheimer, deren zweite Mannschaft aufgrund des Huckinger 2:1-Sieges gegen Heimaterde in die Abstiegsrelegation gegen den TV Jahn Hiesfeld II musste und gestern mit 1:2 verlor, hatten angezweifelt, dass der Schiedsrichter das Spiel ordnungsgemäß beendet hatte.

Der schwere Unfall ereignete sich in der 89. Minute. Der Unparteiische pfiff die Partie danach nicht mehr an. Zunächst hieß es, die Begegnung sei abgebrochen worden. Der Schiedsrichter trug aber nachher in den Spielbericht ein, dass er die Partie ordnungsgemäß beendet habe. Das wollten die Mülheimer prüfen lassen. Sie forderten den Kreis schriftlich auf, ihnen die Unterlagen zur Verfügung zu stellen, um "rechtliche Schritte zu prüfen". Der Fußball-Kreis lehnte dies jedoch ab - es blieb bei der 2:1-Wertung. Inzwischen haben die Mülheimer allerdings auch erklärt, jegliche Entscheidung zu akzeptieren.

Den Huckingern in der schweren Situation helfen will nun der MSV Duisburg. Der Zweitliga-Absteiger kündigte an, im Rahmen der Vorbereitung ein gemeinsames Benefizspiel mit dem A-Kreisligisten aus dem Duisburger Süden auszutragen, dessen Erlös der Familie von Gennadi Kolb oder auch Projekten des Vereins zukommen wird.

"Wir wissen, dass wir damit das Leid nicht mindern können. Aber wir wollen versuchen, gemeinsam mit unseren Fans und allen Menschen in Duisburg mit diesem Zeichen ein wenig Kraft für diese schwere Zeit zu spenden", sagte der MSV-Vorstandsvorsitzende Ingo Wald. "Wir sind fassungslos und finden keine Worte. Unser aller Mitgefühl gilt seiner Familie, seinen Freunden und seinem Team", so Wald weiter.

Die Begegnung, die für Sonntag, 26. Juni, geplant ist, wird das erste Vorbereitungsspiel des MSV vor der neuen Drittliga-Saison sein. Der Austragungsort und die Anstosszeit der Partie müssen noch festgelegt werden.

(D.R.)
Mehr von RP ONLINE